Großhandelspreise im April 2003 um 0,3% zum Vorjahr gestiegen

Der Index der Großhandelsverkaufspreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im April 2003 um 0,3% über dem Niveau von April 2002.

Im März und im Februar 2003 hatten die Jahresveränderungsraten + 1,3% bzw. + 1,6% betragen. Der Gesamtindex ohne Mineralölerzeugnisse sank im April 2003 gegenüber dem Vorjahr geringfügig (- 0,1%).

Zum März 2003 fielen die Preise für im Großhandel verkaufte Produkte um 1,1%. Ohne Mineralölerzeugnisse veränderte sich der Großhandelspreisindex gegenüber März 2003 nicht. Binnen Monatsfrist fielen vor allem die Preise für leichtes Heizöl (- 22,7%) und Dieselkraftstoff (- 10,3%). Dagegen verteuerten sich Kartoffeln (+ 10,0%) und Zitrusfrüchte (+ 8,5%).

Starke Preiserhöhungen gegenüber dem Vorjahr gab es im April 2003 u.a. bei Eisen- und Stahlschrott (+ 25,7%), Kunststoffen in Primärformen (+ 10,2%), Zitrusfrüchten (+ 8,9%) sowie bei lebenden Rindern (+ 5,8%). Dagegen waren u.a. Tomaten (- 23,2%), lebende Schweine (- 20,8%), Rohkaffee (- 19,5%), Kartoffeln (- 16,0%), Schweinefleisch (- 15,2%), Rohkupfer (- 13,0%), Geflügelfleisch (- 11,8%), Rohaluminium (- 11,3%), Bananen (- 7,6%) und leichtes Heizöl (- 6,5%) billiger als vor einem Jahr.

Tabelle: Index der Großhandelsverkaufspreise

Weitere Auskünfte erteilt:

Marion Knauer
Telefon: 0611 – 75-2302
E-Mail: grosshandelspreise@destatis.de

Media Contact

Marion Knauer Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anlagenkonzepte für die Fertigung von Bipolarplatten, MEAs und Drucktanks

Grüner Wasserstoff zählt zu den Energieträgern der Zukunft. Um ihn in großen Mengen zu erzeugen, zu speichern und wieder in elektrische Energie zu wandeln, bedarf es effizienter und skalierbarer Fertigungsprozesse…

Ausfallsichere Dehnungssensoren ohne Stromverbrauch

Um die Sicherheit von Brücken, Kränen, Pipelines, Windrädern und vielem mehr zu überwachen, werden Dehnungssensoren benötigt. Eine grundlegend neue Technologie dafür haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Bochum und Paderborn entwickelt….

Dauerlastfähige Wechselrichter

… ermöglichen deutliche Leistungssteigerung elektrischer Antriebe. Überhitzende Komponenten limitieren die Leistungsfähigkeit von Antriebssträngen bei Elektrofahrzeugen erheblich. Wechselrichtern fällt dabei eine große thermische Last zu, weshalb sie unter hohem Energieaufwand aktiv…

Partner & Förderer