Neue Wege für die Produktkommunikation mit dem Kunden

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut präsentiert auf der Kiosk Europe am 12. und 13. Juni in Berlin Protoypen, die durch Mensch-Maschine-Interaktionen neue Wege in der Produktkommunikation und –präsentation und neue Schnittstellen mit dem Kunden ermöglichen.

Virtueller Spiegel – Die digitale Umkleidekabine
Der Virtual Mirror zeigt den Benutzer wie in einem Spiegel – nur mit virtuell textuierter neuer Kleidung. Hierzu analysiert das System das aufgenommene Videobild des Nutzer, der sich frei bewegen kann und schätzt die Deformationen und Schattierungen des Stoffes. Die Kombination von Videobild und computergeneriertem Inhalt sorgt für einen höchst realistischen Eindruck.

Interaktives Schaufenster – Rund um die Uhr Einkaufen
Das Interaktive Schaufenster des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts
ermöglicht es Kunden, einen hinter der Schaufensterscheibe montierten
Bildschirm mit einfachen Gesten zu bedienen – berührungslos und absolut
hygienisch.

Free2Csmart– Der etwas andere Kiosk
Der Free2C Kiosk ermöglicht eine lebensnahe Simulation von dreidimensionalen Objekten die vor dem Display zu schweben scheinen. Benutzer können diese Objekte mit dem bloßen Auge sehen und mit der Hand steuern. Diese nutzerfreundliche Interaktion ermöglicht ein videobasiertes System zur Erkennung von Handgesten.

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut ist weltweit führend in der Entwicklung von mobilen und festen Breitband-Kommunikationsnetzen und Multimedia-Systemen. Ob photonische Komponenten und Systeme, faseroptische Sensorsysteme oder High Speed Hardware Architekturen – im Heinrich-Hertz-Institut wird zusammen mit internationalen Partnern aus Forschung und Industrie und für den internationalen Markt an Infrastrukturen für die zukünftige Gigabit-Society gearbeitet. Daneben werden zukünftige Anwendungen für die Breitband-Netze entwickelt – Forschungsschwerpunkte sind 3D-TV, 3D-Display, HD-TV, Mensch-Maschine-Interaktion durch Gestensteuerung sowie die Bildsignalverarbeitung und -übertragung und die interaktive Mediennutzung.

Pressekontakt
Dr. Gudrun Quandel
Tel. +49 30 31002-400
Mobil +49 171/199 53 34
E-Mail: gudrun.quandel@hhi.fraunhofer.de

Media Contact

Dr. Gudrun Quandel Fraunhofer-Institut

Weitere Informationen:

http://www.hhi.fraunhofer.de/kiosk

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close