CeBIT: Gewinner des Softwareclusters präsentieren die Analyse und Suche von Morgen

Die Exponate des Fraunhofer IGD, der weltweit führenden Einrichtung für angewandtes Visual Computing, und seiner Ausgründung ConWeaver, den Experten für intelligente Unternehmenssuche, demonstrieren neue Entwicklungen im Bereich Geschäftsanalytik und Unternehmenssuche.

Software zur Geschäftsanalyse, sogenannte „Business Intelligence“-Lösungen sind für die informierte Entscheidungsfindung in Unternehmen unabdingbar. Die Herausforderung liegt dabei in der effizienten und zuverlässigen Auswertung erfasster Daten, um mit vertretbarem Zeitaufwand verwertbares Wissen zu erhalten. „Auf der CeBIT präsentieren wir die Unternehmensanalyse und -suche von morgen“, sagt Dr. Jörn Kohlhammer, verantwortlicher Abteilungsleiter des Fraunhofer IGD. „Wir ermöglichen eine intuitive Geschäftsanalyse durch moderne Visualisierungstechniken.“

Diese Visual Analytics-Lösungen lassen Zusammenhänge erkennen, die sonst verborgen bleiben. Anstelle von Zahlentabellen zeigen die Lösungen des Fraunhofer IGD zum Beispiel ein Mosaik aus farbigen Flächen. Weichen Zahlenkolonnen von den üblichen Daten ab, fallen diese durch eine unterschiedliche Farbgebung oder Struktur sofort auf.

Das Fraunhofer IGD und seine Firmenausgründung ConWeaver arbeiten auch an Lösungen, welche Geschäftsanalyse und Unternehmenssuche auf der Basis semantischer Technologien kombinieren. Die bedeutungsverbindende Suchmaschine „ConWeaver“ durchforstet dazu die gesamten Firmeninformationen, generiert automatisch interne Wissensnetze und liefert effektive – auch mehrsprachige – Rechercheergebnisse.

„Mit der intelligenten Suchmaschine bietet sich die Möglichkeit, schneller an vertriebsrelevante Informationen zu kommen“, sagt Dr. Thomas Kamps, Geschäftsführer von ConWeaver. „Unsere Kunden haben mit ConWeaver einen klaren Wettbewerbsvorteil.“

Als Mitglieder im Software-Cluster „Softwareinnovationen für das Digitale Unternehmen“ zählen beide Institutionen zu den Siegern der zweiten Runde des Spitzencluster-Wettbewerbs, welche am 27.01.2010 von Bundesforschungsministerin Annette Schavan bekannt gegeben wurden. Wenn Sie mehr über Visuelle Business Intelligence-Lösungen und ConWeaver erfahren möchten, besuchen Sie uns auf der CeBIT in Halle 9, Stand B36.

Media Contact

Konrad Baier presseportal

Weitere Informationen:

http://www.igd.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer