Software-Paket für das automatisierte Daten-Management auf der CeBIT 2002

AutoIS vereinfacht Administration von IT-Umgebungen und senkt Management-Kosten / Hardware für SAN und NAS

 EMC präsentiert auf der CeBIT 2002 in Halle 1, Stand 7f2,  das Software-Konzept AutoIS (Automated Infor- mation Storage). Mit AutoIS können Anwender erstmals Speicher-Software von EMC mit den Speichersystemen anderer Anbieter in einem Netzwerk integrieren. Das Konzept ermöglicht Kunden, die Administration ihrer IT-Umgebungen zu vereinfachen, ihre Management-Kosten zu senken und arbeitsintensive Abläufe zu automatisieren. Die EMC-Produkte unterstützen heterogene Netzwerkeinrichtungen sowie Speichersysteme von Compaq, Dell, EMC, HDS, HP, IBM, Network Appliance und Sun.

Neben den neuen Software-Produkten zeigt EMC auf dem Messestand ihre Symmetrix-Speichersysteme  8000,  die auf 5,3 Quadratmetern Fläche bis zu 69,5 Terabyte Speicherkapazität bieten. Das ist die höchste Aufzeichnungsdichte und das höchste Fassungsvermögen im Wettbewerbsvergleich. Außerdem stellt das Unternehmen gemeinsam mit Dell seine netzwerkfähigen Speichersysteme der CLARiiON- Produktreihe aus. Der PC-Hersteller vertreibt die Midrange- Speicherlösung im Rahmen eines Reseller-Abkommens. EMC CLARiiON FC4700 ist eine skalierbare und hoch verfügbare Speicherlösung für Storage Area Networks (SAN). EMC CLARiiON IP4700 ist für den Einsatz in NAS-Umgebungen (Network Attached Storage) konzipiert.

Zentrales Management von Speicherinfrastrukturen

EMC zeigt auf der CeBIT sämtliche bisher verfügbaren Komponenten von AutoIS: EMC ControlCenter/Open Edition ermöglicht das zentrale Management der gesamten Speicher- Infrastruktur – einschließlich der Speichersysteme anderer Hersteller, des Netzwerks und heterogener Einrichtungen. Mit der Software können Anwender eine einheitliche Infrastruktur aufbauen, in der alle Speicher-Ressourcen dargestellt und automatisch überwacht werden. Die Komponenten ECC Replication Manager und ECC StorageScope unterstützen bei der Überwachung und dem Management heterogener Speicher- Ressourcen und vereinfachen komplexe Duplizierungsvorgänge wie Datenabfragen, Neuzuordnung von Informationen und Management von Lifecycle-Daten.

EMC WideSky ist die erste Middleware-Technologie der Indus- trie für das Management heterogener Speicherinfrastrukturen. Durch einen neuen Zugangsmechanismus schirmt WideSky den Anwender von der Komplexität der Produkte verschiedener Anbieter ab. Dazu zählen Speichersysteme, Netzwerk- Einrichtungen und Host-Speicher-Ressourcen. Mit WideSky können EMC und seine Partner integrierte Speicher- Management-Applikationen entwickeln, die den Anforderungen der gesamten heterogenen Speicherumgebungen der Kunden Rechnung tragen.

Die EMC Deutschland GmbH stellt aus in Halle 1, Stand 7f2.

Die internationale Pressekonferenz der EMC Corporation findet statt am 13. März 2002, 11:00-12:00 Uhr, Saal 107 CC.

Media Contact

Ute Ebers Pressemeldung

Weitere Informationen:

http://www.emc2.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close