Schadsoftware leichter aufspüren als zuvor: RUB-Forscher gewinnen Gründerwettbewerb

Ralf Hund und Carsten Willems vom Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit an der Ruhr-Universität Bochum erhielten am 5. März 2013 einen von vier Hauptpreisen im „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Wirtschafts- und Technologie-Minister Phillipp Rösler verlieh den mit 30.000 Euro dotierten Preis. Die Preisverleihung zum Thema „Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft“ fand auf der CeBIT in Hannover statt.

VMMInspector: Schadsoftware unbemerkt aufspüren

Die innovative Idee der beiden RUB-Forscher heißt VMMInspector. Der Inspector analysiert Schadsoftware wie Computerviren und Trojaner auf ihr Verhalten. Der zugrundeliegende technische Ansatz ermöglicht insgesamt eine bessere, schnellere und detaillierte Analyse. Das Analysesystem kann selbst hoch spezialisierte Schadsoftware finden, die bisher von vielen Analysesystemen übersehen wird. „Einige gefährliche Programme stellen ihre Arbeit ein, sobald sie merken, dass nach ihnen gesucht wird, und sind damit sehr schwer zu finden“, erklärt Ralf Hund. Der VMMInspector basiert auf einer Hardware-Virtualisierung. „Hierbei wird das infizierte vom analysierenden System getrennt“. Die Schadsoftware weiß nicht, dass sie analysiert wird und kann aufgespürt werden.

Software-Erweiterungen für die Zukunft geplant

Bisher haben die beiden Doktoranden einen Prototyp entwickelt; bis zur eigentlichen Unternehmensgründung müssen sie noch ein wenig Arbeit investieren. Für die Zukunft sind bereits erste Erweiterungen des Analysesystems geplant. „In absehbarer Zeit soll unser Analysetool für Smartphones, Tablets und Co. erweitert werden. Außerdem soll das System über einen Cloud Service angeboten werden“, so Carsten Willems.

Weitere Informationen

Ralf Hund und Carsten Willems, Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit, Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-28080, E-Mail: syssec@rub.de

Redaktion: Britta Scherer, HGI

Media Contact

Dr. Josef König idw

Weitere Informationen:

http://www.ruhr-uni-bochum.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Wirkstoff aus Bakterien könnte Pflanzen schützen

Bakterien der Gattung Pseudomonas produzieren einen stark antimikrobiellen Naturstoff. Das haben Forschende des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) entdeckt. Sie wiesen nach, dass die Substanz sowohl gegen pflanzliche Pilzkrankheiten…

Entwicklung eines nachhaltigen Stromnetzes

Forschungsteam der TU Chemnitz arbeitet an einer nachhaltigen und smarten elektrischen Infrastruktur auf der Basis von Wasserstofftechnologien. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) fördert das Projekt „HZwo: StabiGrid“ an der Technischen Universität…

Biokraftstoffe mit Strom boostern

Neues Verbundprojekt macht Herstellung von Biokraftstoffen effizienter. In einem zu Jahresbeginn gestarteten Projekt unter Koordination der Technischen Universität München (TUM) will ein Bündnis aus Forschungsinstitutionen und Unternehmen den ökologischen Fußabdruck…

Partner & Förderer