Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für zwei Absolventen der Alanus Hochschule

Jonas Greubel und Daniel Schilp erhielten im April 2009 ihr Diplom an der Alanus Hochschule. Der Bund Deutscher Architekten (BDA) zeichnete bereits ihre Abschlussarbeit, einen Entwurf für das „House of Arts and Culture“ in Beirut, mit dem Walter-Henn-Förderpreis aus. Greubel und Schilp beteiligten sich als Studenten ebenfalls erfolgreich an einem Realisierungswettbewerb der Stadt Hamburg für das Hausboot-Projekt PIER23 im Hamburger Eilbekkanal.

Die Jury hob besonders hervor, dass Greubel und Schilp ihre gestalterischen Ideen mit einer sorgfältigen Detailgenauigkeit kommunizieren. Ihr bislang noch kleines Werk zeuge zudem von einem gelassenen und unaufgeregten Umgang mit der gestellten Bauaufgabe.

Dass ihre bisherige gemeinsame Arbeit mit dieser Auszeichnung gewürdigt wird, freut Greubel und Schilp besonders. Sie sehen in dem Preis eine Chance, ihr inzwischen in Berlin ansässiges Architekturbüro bekannter zu machen. So wollen sie das Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro dafür verwenden, an weiteren Wettbewerben teilzunehmen und eine eigene Homepage aufzubauen.

Der Förderpreis würdigt seit 1957 junge Künstler und Architekten, die sich mit ihrem Schaffen in den Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur, Musik, Film, Theater und Medienkunst besonders ausgezeichnet haben. Unter den diesjährigen Preisträger sind zwölf Künstler und zwei Architekten-Duos. Sie folgen einer Reihe erfolgreicher Künstler wie Katharina Sieverding, Pina Bausch oder Günther Uecker, die ebenfalls am Anfang ihrer Karriere den Förderpreis erhielten.

Media Contact

Claudia Zanker idw

Weitere Informationen:

http://www.alanus.edu

All latest news from the category: Förderungen Preise

Back to home

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Newest articles

Optische 3D-Messtechnik am 10. und 11. November 2021

Seminar mit Praktikum… Der Fraunhofer Geschäftsbereich Vision setzt die Seminarreihe zur optischen 3D-Messtechnik fort und veranstaltet am Mittwoch und Donnerstag, 10. und 11. November 2021 das Seminar mit Praktikum »Optische…

„Weniger als nichts“ – Teilchen mit negativer Masse entdeckt

Physiker der Universität Regensburg publizieren Ergebnisse in der international renommierten Fachzeitschrift „Nature Communications“. Eine große internationale Forschungskooperation unter der Leitung von Dr. Kai-Qiang Lin und Professor Dr. John Lupton vom…

Wie resistente Keime Gift auf molekularer Ebene transportieren

Um der zunehmenden Bedrohung durch multiresistente Keime zu begegnen, ist das Verständnis der Resistenzmechanismen zentral. Eine wichtige Rolle dabei spielen Transportproteine. Ein deutsch-britisches Forschungsteam unter Leitung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU)…

Partner & Förderer