Schwingungen und Schäden mobil erfassen

Das Gerät wird lediglich an die Maschine gehalten, um messen und analysieren zu können. Im Bereich von 10 bis 1000 Hertz zeige die Schwinggeschwindigkeit nach ISO sofort mögliche Risikostellen im Maschinenpark.

Ampelsignal gibt Maschinenzustand wieder

Die Status-LED am Messgerät geben im Ampelsignal grün-gelb-rot den Maschinenzustand wieder. Ein Echtzeit-FFT-Signal erleichtere die Erkennung typischer Probleme wie Unwucht, Ausrichtfehler oder Getriebeschaden, so der Statur Pro.

Bedienung ist intuitiv erlernbar

Das batteriebetriebene Messgerät verfügt über eine Tastsonde und wenige Tasten. Damit ist seine Handhabung laut Anbieter übersichtlich und intuitiv erlernbar.

Media Contact

Praktikant MM MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer