Webby Awards 2003 vergeben

Die Foto-Website Snapfish ist bei den Donnerstagabend in San Francisco verliehenen Webby Awards zum Rising Star des Jahres gekürt worden. Die Internet-Oscars wurden von der International Academy of Digital Arts & Sciences zum siebenten Mal vergeben. Die Kategorie Rising Star wird – wie auch die Publikumspreise – in Kooperation mit dem Marktforscher Nielsen//NetRatings an die am schnellsten wachsende Website in den USA vergeben. Insgesamt ist die Webby-Award-Verleihung in diesem Jahr wieder etwas internationaler geworden: Die Gewinner kommen aus 24 verschiedenen Ländern, eine Rekordzahl bei den Internet-Oscars. Auch punkteten in den 30 Kategorien (ohne Rising Star) diesmal überraschend viele weniger bekannte Websites, wenngleich auch diesmal die großen Namen des World Wide Web nicht fehlten.

Amazon holte sich wieder seinen obligatorischen Preis in der Kategorie Commerce ab. Google gewinnt in der Kategorie News, wo die BBC diesmal leer ausgeht. Die britische Rundfunkanstalt konnte sich in diesem Jahr in keiner Kategorie durchsetzen. Auch eBay ist wieder unter den Gewinnern (Services), ebenso die NASA mit einem Doppelsieg in den Kategorien Bildung und Regierung bzw. Recht. Das australische Reiseportal Lonely Planet holte sich erneut den Webby Award für Travel-Sites. Bei den Finanzdiensten im Internet punktete PayPal.

In der Kategorie Aktivismus wurde die Seite ActforChange ausgezeichnet, die eine Möglichkeit für Online-Aktivismus in sozialen Fragen bietet. Die Initiativen reichen von Hilfsaktionen für Kinder in den USA über den Bereich Umwelt bis zur Forderung nach Schuldenerlass für den Irak. Den Preis in der Kategorie Best Practices muss Google diesmal an Movable Type abgeben, ein dezentrales und personalisiertes Online-Publishing-System. In Sachen Humor war GetYourWarOn in den Augen der Academy nicht zu schlagen. In der Online-Welt der Politik geht der Preis an MoveOn. In der Kategorie Wissenschaft ist der Mars zurzeit auch bei den Webby Awards präsent, das Rennen macht ExploreMarsNow. Eine detaillierte Liste der Preisträger ist auf der Webby-Award-Homepage zu finden.

Media Contact

Erwin Schotzger pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Es tut sich was auf den Nanoteilchen

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit der Stanford University haben erstmals mit Hilfe von Laserlicht den Ort von lichtinduzierten Reaktionen auf der Oberfläche von…

Wichtiger genetischer Ursprung unserer Sinne identifiziert

Forscher*innen haben die Funktion eines Gens entschlüsselt, das essentiell für die Bildung von Nervenstrukturen im Kopf von Wirbeltieren und ihrer Wahrnehmung der Umwelt ist. Dieses Gen spielt auch in den…

Neue Messmethode in der Molekular- Elektronik

Die Steuerung von elektrischen Signalen mithilfe einzelner Moleküle ermöglicht die Miniaturisierung von Transistoren in integrierten Schaltkreisen bis auf die atomare Ebene. Dieses Forschungsgebiet der molekularen Elektronik ebnet nicht nur den…

Partner & Förderer