Neuartige Molecular Weight Marker

Als Systemanbieter „Von der Probe bis zur PCR“ führt die Bilatec AG mit den neuen Molecular Weight Markern ein weiteres Produkt zur Abrundung des Komplettangebotes für ihre Kunden ein.

Auch hier, ganz im Zeichen des Systemgedankens, wird mit der Einführung von 5 verschiedenen Markern dem Kunden für ein großes Anwendungsspektrum das passende Produkt zur Verfügung gestellt.

Die Bilatec Molecular Weight Marker werden zur Quantifizierung und Größenbestimmung von doppelsträngiger DNA in Gelen eingesetzt.

Für den allgemeinen Laborgebrauch empfiehlt sich der BILATEC Molecular Weight Marker-1, der eine Bandbreite von 200 bis 10000 bp (bp= Basenpaaren) umfaßt.

Die Bilatec Molecular Weight Marker-2 (50-2000 bp) und -4 (100-1000 bp) werden vorwiegend bei Klonierungen und Restriktionsanalysen verwendet.

Der Bilatec Molecular Weight Marker-5 mit 25-500 bp wird häufig zur Analyse von PCR Fragmenten eingesetzt.

Für Analysen im hochmolekularen Bereich von 10090 bis 48500 bp empfiehlt sich dagegen der Bilatec Molecular Weight Marker-6.

Ansprechpartner für Medien

Bilatec

Weitere Informationen:

http://www.bilatec.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer