Zukunft durch Innovation: Innovationsminister Pinkwart gründet zdi-Zentrum "M-INTeraktiv Mönchengladbach"

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat heute in Mönchengladbach das zdi-Zentrum „M-INTeraktiv“ gegründet.

Das zdi-Zentrum bietet Kindern und Jugendlichen von Grundschulen und weiterbildenden Schulen der Stadt Seminare, Laborkurse und Ferienprojekte rund um die Themen Naturwissenschaft und Technik.

Ziel ist es, den Nachwuchs möglichst früh für die MINT-Fächer (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu begeistern.

Innovationsminister Pinkwart: „Wenn wir es schaffen, junge Menschen für Naturwissenschaft und Technik zu gewinnen, sichern wir damit den Studiennachwuchs und leisten einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels. Das zdi-Zentrum in Mönchengladbach bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeiten, die eigenen Stärken zu entdecken, zu fördern und sich über Studienangebote zu informieren.“

Das zdi-Zentrum M-INTeraktiv ist das 16. zdi-Nachwuchszentrum in Nordrhein-Westfalen. Mit innovativen und nachhaltigen Unterrichtsprojekten im MINT-Bereich und durch die schulübergreifende Nutzung von Technikräumen, Laboren und Geräten sollen den Schülerinnen und Schülern neue Inhalte, Lernorte sowie Lernmöglichkeiten geboten werden.

Themenschwerpunkte des zdi-Zentrums bilden MINT-Unterrichtsprojekte und die Berufs- und Studienorientierung für naturwissenschaftlich-technische Berufe. Partner des zdi-Zentrums sind Unternehmen und Institutionen der Wirtschaft, die Stadt Mönchengladbach, die Agentur für Arbeit und die Hochschule Niederrhein.

Media Contact

André Zimmermann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

CO2 aus der Luft filtern bleibt teurer als erhofft

CO2 in gros­sem Stil aus der Luft zu fil­tern, wird zwar mit­tel­fris­tig güns­ti­ger, aber nicht so güns­tig wie bis­her an­ge­nom­men. Zu die­sem Schluss kom­men ETH-​Forschende auf­grund ei­ner neu­en Schät­zung. Die…

Nachhaltige und funktionale Faserwerkstoffe spinnen

Die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF) haben mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg ihr Schmelzspinntechnikum modernisiert und maßgeblich erweitert. Die neue Anlage ermöglicht Forschung an neuen Spinnverfahren, Faser-Funktionalisierungen,…

Tauziehen in der Zelle verknüpft Organellen

Internationales Forschungsteam löst Rätsel um Enzyme mit widersprüchlichen Adressanhängern. Verbinden statt trennen: Widersprüchliche Adressanhänger an Enzymen fungieren als Haltetaue, um Organellen in Zellen aneinander zu binden. Das hat eine internationale…

Partner & Förderer