Studium rund ums Buch: Sechs Hochschulen stellen ihre Angebote auf der Frankfurter Buchmesse vor

Sechs Hochschulen, die in acht Fachrichtungen Nachwuchs für die Buch- und Verlagsbranche ausbilden, nehmen mit einem Gemeinschaftsstand an der 53. Frankfurter Buchmesse vom 10. bis zum 15. Oktober 2001 teil. Die Federführung liegt beim Studiengang Mediapublishing der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM). Unter dem Motto „Studium rund ums Buch“ wollen die Ausbildungseinrichtungen Verlegern, Sortimentern, Grossisten und anderen Unternehmern im Medienbereich zeigen, welches Potenzial bei ihnen vorhanden ist. Denn die Fachhochschulen und Universitäten tragen dem Strukturwandel in der Branche Rechnung. Sie bilden in allen Sparten der „alten“ und „neuen“ Medien aus: von den Anfängen des Buchs bis zur Multimedia-Produktion, von historischer Buchwissenschaft bis zu marktnaher Buchwirtschaft, von einem Vollstudium bis zu einem Aufbaustudium.

Das Programm am Messestand, der von den Studierenden der Hochschule der Medien entworfen, gestaltet und aufgebaut wurde, umfasst unter anderem den Auftritt eines Holzbuchschnitzers, mit dem die Universität Mainz die historische Technik des Buchholzschnitts veranschaulicht, die Präsentation diverser Zeitschriften und Zeitungen der Leipziger Studierenden sowie die Präsentation multimedialer Projekte der HdM: In der „Stuttgarter Anthologie“ werden Lyrik-Autoren der Gegenwart mit ihren Gedichten in Form von Videoclips vorgestellt. Die Messezeitung „Zeitdruck“ entsteht vor Ort und wird am Stand von IBM digital gedruckt und auch im Internet (www.zeitdruckonline.de) abrufbar sein.

Die Hochschulen stellen sich seit über zehn Jahren gemeinsam auf der Messe vor. Bei „Studium rund ums Buch“ – Standort Halle 6.3, Stand D 1388 – machen mit:

  • Fachhochschule Stuttgart – Hochschule der Medien Studiengang Mediapublishing und Verlagswirtschaft

  • Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) Studiengang Buchhandel/Verlagswirtschaft und Studiengang Verlagsherstellung

  • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Institut für Buchwissenschaft

  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Studiengang Buchwissenschaft

  • Ludwig-Maximilians-Universität München Diplomstudiengang Buchwissenschaft und Aufbaustudiengang Buchwissenschaft

  • Universität Leipzig Studium Buchwissenschaft/Buchwirtschaft

Ansprechpartner: Prof. Eduard Schönstedt Telefon: 07 11/ 6 85 28 49 oder -28 20 (Sekretariat) Telefax: 07 11/ 685 66 94

Ansprechpartner für Medien

Kerstin Lauer idw

Weitere Informationen:

http://www.hdm-stuttgart.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen