Ausbildungsangebot für IT-Fachkräfte – in drei Semestern zum "Master der Informatik"


Die Fakultät für Informatik bietet zu Beginn des Wintersemesters 2000/2001 den Masterstudiengang Informatik (Master of Science in Computer Science) an. Mit diesem weiteren Angebot zur Informatikausbildung reagieren die Infomatikwissenschaftler der Magdeburger Universität auf die in den letzten Wochen geführte Greencard-Diskussion. Sie wollen mit diesem weiterbildenden Studiengang dazu beitragen, den mittel- und langfristig bestehenden IT-Fachkräftemangel abzubauen.

Der Studiengang führt in drei Semestern zum Erwerb des Mastergrades. Die Lehrveranstaltungen werden fast ausschließlich in englischer Sprache angeboten. Voraussetzung zur Immatrikulation ist die allgemeine Hochschulreife, der Nachweis eines universitären Bachelor-Abschlusses oder des Hochschuldiploms in Informatik/Computer Science oder eines gleichwertigen Studienganges. Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, wird auf Antrag auch eine Aufnahmeprüfung angeboten.

Weitere Aus- und Weiterbildungsangebote bestehen an der Fakultät für Informatik. So kann der Studiengang "Master of Science in Computational Visualistics" (ebenfalls 3 Semester) und der berufsbegleitende Fernstudiengang "Informatik" (12 Semester) absolviert werden.

Bewerbungen zum Wintersemester 2000/2001 werden in allen Studiengängen noch bis zum 15. September 2000 entgegengenommen. Eventuell erforderliche Aufnahmeprüfungen finden in der 39. Kalenderwoche statt.

Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.cs.uni-magdeburg.de sowie über Tel.: 0391/67-18662 (Prüfungsamt).

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Waltraud Riess

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Optimal getrackte PV-Anlagen durch Deep Learning

Nachführende Photovoltaik-Anlagen mit Trackern führen zu einem Ertragsgewinn von 20 bis 30 Prozent im Vergleich zu fest montierten PV-Freiflächenanlagen. Zusätzlich könnten sie weitere Kriterien in ihrer Ausrichtung berücksichtigen, beispielweise den…

Agri-Photovoltaik in 3D erlebbar

Im Juni 2024 präsentieren das ZALF, das Fraunhofer ISE, die Elysium Solar GmbH und die Professur Technisches Design der TU Dresden erstmals den im Projekt „SynAgri-PV“ entwickelten interaktiven Agri-PV-Demonstrator auf…

Drohnenflüge für Photovoltaik

Zu wissen, wie viel Schnee im Winter an einem Standort liegt, ist wichtig für die Projektierer von Photovoltaikanlagen in Bergregionen. So vermeiden sie Fehlplanungen, die zu Schäden an Modulen und…

Partner & Förderer