Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bodewig: Städtebauförderung im Osten Deutschlands auf Rekordniveau

12.11.2001


"Die Bundesregierung unterstützt die Städte und Gemeinden im nächsten Jahr auf Rekordniveau". Das erklärte der Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Kurt Bodewig am Samstag beim "Forum Ostdeutschland der Sozialdemokratie e.V." in Groß Gaglow bei Cottbus. "Die Bundesfinanzhilfen zur Städtebauförderung, für das neue Programm ’Stadtumbau Ost’ und das Programm ’Die soziale Stadt’ werden 2002 voraussichtlich auf insgesamt 1,08 Milliarden Mark erhöht".

Weiterhin führte Bodewig aus, dass der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 7. November über die Erhöhungsanträge der Koalitionsfraktionen beschlossen habe. Damit werde nicht nur die bisherige Politik zugunsten der ostdeutschen Kommunen auf hohem Niveau fortgesetzt, sondern "noch kräftig eins draufgelegt". In 30 Jahren Städtebauförderung seien die Bundesfinanzhilfen nur im Jahr der Wiedervereinigung 1990 höher gewesen. "Die Finanzhilfen für die neuen Länder liegen um etwa 50 Prozent höher als 1998, im letzten Jahr der alten Regierung", betonte Bodewig.

Nach Angaben Bodewigs sollen die neuen Länder rund 760 Millionen Mark erhalten, davon entfallen

  • 300 Millionen Mark auf das neue Programm "Stadtumbau",
  • 220 Millionen Mark auf städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsnaßnahmen,
  • 200 Millionen Mark auf den städtebaulichen Denkmalschutz und
  • 40 Millionen Mark auf das Programm "Die soziale Stadt".

Der Anstieg gehe vor allem auf das neue Programm "Stadtumbau Ost" zurück. Dafür stünden im Zeitraum 2002 bis 2009 insgesamt rund fünf Milliarden Mark bereit, von denen allein die Bundesregierung 2,2 Milliarden Mark zur Verfügung stelle. "Ziele des Programms sind eine Aufwertung von Stadtquartieren, die Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität, die Schaffung von selbstgenutztem Wohnungseigentum im Bestand sowie der Rückbau von auf Dauer nicht mehr benötigten Wohnungen", erklärte der Minister.

Zugleich erinnerte Bodewig an den vor wenigen Tagen von seinem Ministerium im Rahmen des Programms "Stadtumbau Ost - für lebenswerte Städte und attraktives Wohnen" ausgelobten Wettbewerb für Stadtentwicklungskonzepte in den neuen Ländern, dessen Schirmherrschaft er gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für die Angelegenheiten der neuen Länder, Staatsminister Rolf Schwanitz, übernommen hat. Bodewig forderte die Kommunen erneut auf, sich zahlreich zu beteiligen. Der Auslobungstext und der Antragsvordruck können auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen abgerufen werden.

| Mailinglistenservice BMVBW

Weitere Berichte zu: Bundesfinanzhilfe Städtebauförderung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal: Weiterhin hoher Bestand an offenen Stellen
14.05.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel deutlich zurückgegangen
26.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physicists create world's smallest engine

Theoretical physicists at Trinity College Dublin are among an international collaboration that has built the world's smallest engine - which, as a single calcium ion, is approximately ten billion times smaller than a car engine.

Work performed by Professor John Goold's QuSys group in Trinity's School of Physics describes the science behind this tiny motor.

Im Focus: Die verschränkte Zeit der Quantengravitation

Die Theorien der Quantenmechanik und der Gravitation sind dafür bekannt, trotz der Bemühungen unzähliger PhysikerInnen in den letzten 50 Jahren, miteinander inkompatibel zu sein. Vor kurzem ist es jedoch einem internationalen Forschungsteam von PhysikerInnen der Universität Wien, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Universität Queensland (AUS) und dem Stevens Institute of Technology (USA) gelungen, wichtige Bestandteile der beiden Theorien, die den Verlauf der Zeit beschreiben, zu verbinden. Sie fanden heraus, dass die zeitliche Abfolge von Ereignissen echte Quanteneigenschaften aufweisen kann.

Der allgemeinen Relativitätstheorie zufolge verlangsamt die Anwesenheit eines schweren Körpers die Zeit. Das bedeutet, dass eine Uhr in der Nähe eines schweren...

Im Focus: Quantencomputer sollen tragbar werden

Infineon Austria forscht gemeinsam mit der Universität Innsbruck, der ETH Zürich und Interactive Fully Electrical Vehicles SRL an konkreten Fragestellungen zum kommerziellen Einsatz von Quantencomputern. Mit neuen Innovationen im Design und in der Fertigung wollen die Partner aus Hochschulen und Industrie leistbare Bauelemente für Quantencomputer entwickeln.

Ionenfallen haben sich als sehr erfolgreiche Technologie für die Kontrolle und Manipulation von Quantenteilchen erwiesen. Sie bilden heute das Herzstück der...

Im Focus: Quantum computers to become portable

Together with the University of Innsbruck, the ETH Zurich and Interactive Fully Electrical Vehicles SRL, Infineon Austria is researching specific questions on the commercial use of quantum computers. With new innovations in design and manufacturing, the partners from universities and industry want to develop affordable components for quantum computers.

Ion traps have proven to be a very successful technology for the control and manipulation of quantum particles. Today, they form the heart of the first...

Im Focus: Towards an 'orrery' for quantum gauge theory

Experimental progress towards engineering quantized gauge fields coupled to ultracold matter promises a versatile platform to tackle problems ranging from condensed-matter to high-energy physics

The interaction between fields and matter is a recurring theme throughout physics. Classical cases such as the trajectories of one celestial body moving in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

GAIN 2019: Das größte Netzwerktreffen deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler startet in den USA

22.08.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz auf der MS Wissenschaft

22.08.2019 | Veranstaltungen

Informatik-Tagung vom 26. bis 30. August 2019 in Aachen

21.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Evolution des Sehvermögens auf der Spur

22.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Erstmals entschlüsselt: Wie Licht 
chemische Reaktionen in Gang hält

22.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Starke Magnetfelder mit Neutronen sichtbar machen

22.08.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics