Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung zum Klimawandel

28.09.2012
Auf der 9. Deutschen Klimatagung diskutieren Wissenschaftler über Erscheinungsformen und Folgen

Unter dem Rahmenthema „Klima in Wissenschaft und Anwendung“ rückt bei der

9. Deutschen Klimatagung in Freiburg vom 9. bis 12. Oktober 2012, Kollegiengebäude I, Platz der Universität,

der Klimawandel in den Mittelpunkt. Mehr als 90 Beiträge präsentieren neue Ergebnisse zu aktuellen Fragen der Klimadiskussion. Zentraler Punkt ist das wissenschaftlich unbestrittene Ergebnis, dass unter Berücksichtigung aller möglichen Ursachen der Klimawandel in überwiegendem Ausmaß durch menschliches Handeln verursacht wird.

Sehr bedenklich sei, dass er in einem Tempo ablaufe, das es in der bisherigen Klimageschichte nicht gegeben habe, sagt der Freiburger Meteorologe Prof. Dr. Helmut Mayer. Die Reaktion und Anpassungsfähigkeit von Ökosystemen werden vor hohe Anforderungen gestellt.

Nach den aktuellen Erkenntnissen der Klimaforscher wirkt sich der Klimawandel auf vielfältige Weise aus und betrifft alle Landnutzungsformen sowie viele Bereiche der Gesellschaft und Wirtschaft. Die Klimafolgenforschung hat sich daher zu einem interdisziplinären Forschungsgebiet entwickelt, dem das Programm Rechnung trägt. Zu den sechs Themenschwerpunkten „Rekonstruktion des historischen Klimas“, „Klimaanalysen anhand von Messdaten“, „Klimamodellierung“, „Klimaservices“, „Stadt- und Geländeklimatologie“ sowie „Klimafolgenforschung“ kommen Beiträge zur Entwicklung des Klimas in der Vergangenheit, Berichte über Klimamodelle für den Blick in die Zukunft sowie Hinweise zur Anpassung an die zunehmende Hitze in Städten.

Veranstalter der Tagung ist das Meteorologische Institut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Die Konferenz mit circa 150 Teilnehmenden aus Wissenschaft und Praxis, die aus Deutschland, Italien, Österreich, der Schweiz und Ungarn kommen, startet am 9. Oktober 2012 mit einer viertägigen Vortragsreihe in der Aula der Universität.

Weitere Informationen auf der Tagungswebseite:
www.dkt2012.uni-freiburg.de
Kontakt:
Prof. Dr. Helmut Mayer
Meteorologisches Institut
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Werthmannstraße 10
79085 Freiburg
Tel.: 0761/203-3590
Fax: 0761/203-3586
E-Mail: helmut.mayer@meteo.uni-freiburg.de

Melanie Hübner | Uni Freiburg
Weitere Informationen:
http://www.dkt2012.uni-freiburg.de
http://www.uni-freiburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics