Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cologne Fall Meeting 2004 - Homöostase und Hypothalamus

11.11.2004


Im Mittelpunkt des "Cologne Fall Meetings 2004" stehen die elementaren Regelprozesse, die notwendig sind um das innere Gleichgewicht aller Stoffwechselvorgänge (Homöostase) des menschlichen Organismus trotz wechselnder Umwelteinflüsse aufrechtzuerhalten. In diesem Zusammenhang wird insbesondere auf eine der kleinsten Regionen des Gehirns, den so genannten Hypothalamus Bezug genommen, der als übergeordnete Schaltzentrale an der Basis des Gehirns liegend ein wichtiges Integrationsorgan zur Regelung des inneren Milieus des Körpers ist.



So befinden sich im Hypothalamus die übergeordneten Zentren des vegetativen Nervensystems, die essentielle Regulationsvorgänge des Organismus kontrollieren und koordinieren, wie zum Beispiel die Wärmeregulation, den Wach- und Schlafrhythmus, Blutdruck- und Atmungsregulation, den Fettstoffwechsel, den Wasserhaushalt (Osmoregulation), die Sexualfunktion, die Schweißsekretion, die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und - über das Hunger- und Sättigungszentrum - das Appetit- und Essverhalten.

... mehr zu:
»Homöostase »Hypothalamus »Meeting


Zudem konnte in den letzten Jahren eine große Familie von hypothalamischen Faktoren charakterisiert werden, welche eine stimulierende und inhibierende Wirkung auf die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) ausüben und auf diese Weise die Aktivität der hormonproduzierenden Drüsen des Körpers (u.a. Schilddrüse, Nebenniere, Gonaden, Bauchspeicheldrüse), das so genannte "endokrine System", regulieren und untereinander abstimmen. Interessanterweise wirken viele der hypothalamischen Faktoren auch als Neurotransmitter oder Hormone, da sie in anderen Gehirnarealen und auch außerhalb des Gehirns identifiziert werden konnten.

Wie jedoch die genauen Regulationsmechanismen ablaufen, ist zur Zeit Gegenstand intensivster Forschung. Im Rahmen des "Cologne Fall Meetings" werden die neuesten Erkenntnisse von den eingeladenen Wissenschaftlern, hochkarätige Spezialisten auf dem betreffenden Forschungsgebiet, präsentiert (siehe Programm).

So wird auch in Anbetracht der Bedeutung des Problems der Fettleibigkeit von Erwachsenen und in jüngster Zeit auch schon von Kindern und Jugendlichen die Regulation des Körpergewichts und die Pathologie der Fettleibigkeit u.a. Gegenstand der wissenschaftlichen Vorträge sein. Hierzu wird neben weiteren Gastrednern Professor Friedman (The Rockefeller University, New York, USA), der das wissenschaftliche Programm des "Cologne Fall Meetings" organisiert hat, in der "Ernst-Klenk-Lecture", am Montag, dem 22. November 2004, um 18.00 Uhr den Zusammenhang zwischen einem erst kürzlich entdeckten Hormon, dem so genannten Leptin und den der Fettleibigkeit zugrunde liegenden Mechanismen aufzeigen.

Das "Cologne Fall Meeting 2004", das das Ernst-Klenk-Symposium integriert, wird in diesem Jahr vom Zentrum für Molekulare Medizin (ZMMK) und der Medizinischen Gesellschaft der Universität zu Köln gemeinsam mit der Ernst-Klenk-Foundation veranstaltet.

Seit Jahren findet dieses Symposium bei Wissenschaftlern der molekularen biomedizinischen Forschung und vor allem bei Nachwuchswissenschaftlern regional- und überregional großen Zuspruch. Die Tradition Kölner internationaler wissenschaftlicher Symposien wird durch diese Veranstaltung fortgesetzt.

Die Veranstaltung, die im großen Hörsaal der Institute für Biochemie und Physiologie (Gebäude 44b, MTI-Hörsaalgebäude, Joseph-Stelzmann Str. 52) der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln stattfindet, beginnt am Sonntag, dem 21. November, um 14.00 Uhr und wird am Dienstag, dem 23. November 2004, voraussichtlich gegen 13.00 Uhr enden.

Das Programm des Cologne Fall Meetings "Homeostasis and the Hypothalamus" sowie weitere Informationen sind unter zu finden.

Eva Faresin | idw

Weitere Berichte zu: Homöostase Hypothalamus Meeting

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics