null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens modernisiert Signaltechnik für die Wiener U-Bahn Linie U4

27.05.2014

Siemens hat von den Wiener Linien die Aufträge erhalten die U-Bahnlinie U4 der österreichischen Hauptstadt in den nächsten Jahren signaltechnisch auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.


Zum Lieferumfang gehören elektronische Stellwerke vom Typ Trackguard Sicas ECC sowie die Einbindung des automatischen Zugbeeinflussungssystem Trainguard LZB513.

Die Linie U4 verbindet auf einer Streckenlänge von rund 17 Kilometern und 20 Stationen Hütteldorf im Westen der Stadt mit Heiligenstadt im Wiener Norden. Die Aufträge haben einen Wert von über 40 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme ist stufenweise beginnend mit 2016 bis Ende 2019 geplant. 

Im Gegensatz zu den anderen U-Bahn-Strecken in Wien können auf der U4 bisher Störungen nicht auf dem zweiten Gleis umfahren werden, weil Gleisverbindungen und die technischen Voraussetzungen dafür derzeit noch nicht vorhanden sind.

Rettungseinsätze oder schadhafte Züge blockieren daher schnell einen gesamten Streckenabschnitt. Um die Zuverlässigkeit der grünen U-Bahnlinie zu erhöhen, hat die Stadt Wien 2013 mit NEU4 ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Linie U4 beschlossen.

Im Rahmen der Modernisierung werden neben einer grundlegenden Erneuerung der gesamten Infrastruktur auch der Neubau von Gleisverbindungen sowie neue elektronische Stellwerke errichtet. 

Die U-Bahn-Linie 4 wird mit dem automatischen Zugsicherungssystem Trainguard LZB513 von Siemens ausgestattet. Dies ermöglicht eine optimale Zugtaktung je nach Passagieraufkommen und ein Maximum an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit für den U-Bahn-Betrieb.

Dabei fährt eine integrierte Fahr-Brems-Automatik (Automatic Train Operation - ATO) den Zug automatisch und energieeffizient. Im Rahmen dieses Auftrages werden auch fünf Stellwerke der Bauart SpDrS- 60U inklusive der beiden Betriebsbahnhöfe Wasserleitungswiese und Hütteldorf durch elektronische Stellwerke der Bauart Sicas ECC ersetzt.

Redaktion

Silke Reh

+49 89 636 630368

silke.reh@siemens.com 

Siemens AG

Infrastructure & Cities Sector

Mobility and Logistics Division

Communications

IC MOL CC

Otto-Hahn-Ring 6

81739 München, Deutschland


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics