Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software-Paket für das automatisierte Daten-Management auf der CeBIT 2002

21.01.2002


AutoIS vereinfacht Administration von IT-Umgebungen und senkt Management-Kosten / Hardware für SAN und NAS

 EMC präsentiert auf der CeBIT 2002 in Halle 1, Stand 7f2,  das Software-Konzept AutoIS (Automated Infor- mation Storage). Mit AutoIS können Anwender erstmals Speicher-Software von EMC mit den Speichersystemen anderer Anbieter in einem Netzwerk integrieren. Das Konzept ermöglicht Kunden, die Administration ihrer IT-Umgebungen zu vereinfachen, ihre Management-Kosten zu senken und arbeitsintensive Abläufe zu automatisieren. Die EMC-Produkte unterstützen heterogene Netzwerkeinrichtungen sowie Speichersysteme von Compaq, Dell, EMC, HDS, HP, IBM, Network Appliance und Sun.

Neben den neuen Software-Produkten zeigt EMC auf dem Messestand ihre Symmetrix-Speichersysteme  8000,  die auf 5,3 Quadratmetern Fläche bis zu 69,5 Terabyte Speicherkapazität bieten. Das ist die höchste Aufzeichnungsdichte und das höchste Fassungsvermögen im Wettbewerbsvergleich. Außerdem stellt das Unternehmen gemeinsam mit Dell seine netzwerkfähigen Speichersysteme der CLARiiON- Produktreihe aus. Der PC-Hersteller vertreibt die Midrange- Speicherlösung im Rahmen eines Reseller-Abkommens. EMC CLARiiON FC4700 ist eine skalierbare und hoch verfügbare Speicherlösung für Storage Area Networks (SAN). EMC CLARiiON IP4700 ist für den Einsatz in NAS-Umgebungen (Network Attached Storage) konzipiert.

Zentrales Management von Speicherinfrastrukturen

EMC zeigt auf der CeBIT sämtliche bisher verfügbaren Komponenten von AutoIS: EMC ControlCenter/Open Edition ermöglicht das zentrale Management der gesamten Speicher- Infrastruktur - einschließlich der Speichersysteme anderer Hersteller, des Netzwerks und heterogener Einrichtungen. Mit der Software können Anwender eine einheitliche Infrastruktur aufbauen, in der alle Speicher-Ressourcen dargestellt und automatisch überwacht werden. Die Komponenten ECC Replication Manager und ECC StorageScope unterstützen bei der Überwachung und dem Management heterogener Speicher- Ressourcen und vereinfachen komplexe Duplizierungsvorgänge wie Datenabfragen, Neuzuordnung von Informationen und Management von Lifecycle-Daten.

EMC WideSky ist die erste Middleware-Technologie der Indus- trie für das Management heterogener Speicherinfrastrukturen. Durch einen neuen Zugangsmechanismus schirmt WideSky den Anwender von der Komplexität der Produkte verschiedener Anbieter ab. Dazu zählen Speichersysteme, Netzwerk- Einrichtungen und Host-Speicher-Ressourcen. Mit WideSky können EMC und seine Partner integrierte Speicher- Management-Applikationen entwickeln, die den Anforderungen der gesamten heterogenen Speicherumgebungen der Kunden Rechnung tragen.

Die EMC Deutschland GmbH stellt aus in Halle 1, Stand 7f2.

Die internationale Pressekonferenz der EMC Corporation findet statt am 13. März 2002, 11:00-12:00 Uhr, Saal 107 CC.

Ute Ebers | Pressemeldung
Weitere Informationen:
http://www.emc2.de

Weitere Berichte zu: CeBIT Speichersystem WideSky

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics