Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipziger Messe mit positiver Jahresbilanz / Zuwachs für Veranstaltungskalender: Weltleitmesse für zehn Jahre gebunden

21.12.2001


Premiere für Computerspiele-Messe 2002

Die Leipziger Messe blickt auf ein stabiles Geschäftsjahr 2001 zurück. Nach vorläufigen Berechnungen erhöhte sich die Zahl der Aussteller gegenüber dem Vorjahr leicht auf 10.826 (2000: 10.166) und die Besucherzahl auf 941.412 (2000: 920.014). Insgesamt fanden in Leipzig 28 Messen statt. Die Gesamtbesucherzahl einschließlich Kongressen und Sonderveranstaltungen im Sport, Show- und Firmenbereich liegt bei rund 1,7 Millionen. Der geschätzte Umsatz des Unterrnehmens beträgt 2001 etwa 55,5 Millionen EURO.

Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH, zum Jahresverlauf: "Insgesamt war das Jahr 2001 für die Leipziger Messe und die Stadt Leipzig sehr erfolgreich. Ich nenne nur einige Beispiele: Mit der Orthopädie + Reha-Technik ist es uns gelungen, die Weltleitveranstaltung in diesem Segment für zehn Jahre an Leipzig zu binden. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat sich entschieden, in Leipzig zur Buchmesse seinen neuen "Deutschen Bücherpreis" zu verleihen. Für die Fußball-WM 2006 haben wir uns als Medienzentrum beworben und mit unserer Präsentation viele Befürworter gefunden. Auch die Entscheidung von BMW, in unmittelbarer Nähe der Messe ein neues Werk zu bauen, und die Leipziger Olympia-Bewerbung werden sich positiv für uns auswirken. Diese Ereignisse sind klare Signale für das gestiegene Image der Region Leipzig im In- und Ausland."

Testsieger im Service-Check

Im Mittelpunkt hätten 2001 vor allem die Neustrukturierung der Auslandsvertretungen und der Ausbau des Messeservices für Aussteller und Besucher gestanden, erklärte Dornscheidt. "Servicequalität ist ein wesentliches Kriterium für den Messeerfolg - sowohl für die Messeveranstalter als auch für die Aussteller", so der Leipziger Messechef. In einem Service-Check der Wirtschaftszeitschrift Impulse, der Ende 2001 veröffentlicht wurde, hatte die Leipziger Messe am besten von allen deutschen Messegesellschaften abgeschnitten. "Der erste Platz im Bereich Dienstleistungen bestätigt unsere Strategie, als Systemanbieter Ausstellern und Besuchern einen Rundumservice zu bieten."

Für 2002 erwartet Dornscheidt eine weiterhin positive Entwicklung. "Für die Leipziger Messe rechne ich im Umfeld der EU-Osterweiterung mit einem Zuwachs für unsere Veranstaltungen aus Osteuropa. Gerade bei unseren Fachmessen im Bau-, Auto-mobil-, Zulieferer- und Umweltbereich steigt das Interesse von mittel- und osteuropäischen Firmen, über Leipzig den Eintritt in die europäischen Märkte zu wagen. Das ist auch eine Folge unserer aktiven Arbeit und regelmäßiger Präsentationen in den osteuropäischen Nachbarländern."

Wichtigstes Neuprodukt 2002 ist in Leipzig die Messe für elektronische Unterhaltung, Infotainment und Edutainment "GC - Games Convention" - die deutschlandweit erste und einzige Publikumsmesse in diesem Bereich. Partner der GC ist der Verband für Unterhaltungssoftware Deutschlands e.V. (VUD).

Wachstum im Kongressgeschäft

Positiv entwickelt sich auch das Geschäft im Congress Center Leipzig (CCL). Für 2001 stehen 75 eigenständige Kongresse und Tagungen zu Buche. Nach ersten Schätzungern erwartet die Messeleitung eine Steigerung der Teilnehmerzahlen um fünf Prozent (2000: 34.700 Teilnehmer). Zusätzlich wurden zu 363 messebegleitenden Tagungsveranstaltungen 19.500 Teilnehmer registriert.

Gemeinsam mit Leipziger Universitäten, Hochschulen und Behörden ist es 2001 gelungen, eine Reihe von namhaften Veranstaltungen für Leipzig zu akquirieren. Nachdem bereits im Sommer die Entscheidung der International Society of Chemotherapy, ihren Weltkongress 2007 im CCL durchzuführen, deutschlandweit für Schlagzeilen sorgte, werben führende Leipziger Wissenschaftler weiter Hand in Hand mit dem CCL für Leipzig als idealen Kongressstandort. Auch die Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde hat sich nun entschieden, ihre Jahrestagung 2002 im September in Leipzig durchzuführen und das 6. Internationale Symposium über den Einsatz von Hoch-leistungsbeton tagt im Juni 2002 im CCL.

Weitere Höhepunkte im Kongresskalender sind der europäische Energieerzeugerkongress eurelectric 2002, der Internationale Hörgeräteakustiker-Kongress mit einer großen Industrieausstellung im Oktober 2002 sowie die Nutzung des CCL für das Deutsche Turnfest 2002.

Heike Fischer | ots

Weitere Berichte zu: CCL Weltleitmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Augmented-Reality-System erleichtert die manuelle Herstellung von Produkten aus Faserverbundmaterialien
04.03.2020 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Modulares Fertigungskonzept für Bipolar-Batterien
02.03.2020 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Belle II liefert erste Ergebnisse: Auf der Suche nach dem Z‘-Boson

Vor ziemlich genau einem Jahr ist das Belle II-Experiment angelaufen. Jetzt veröffentlicht das renommierte Journal Physical Review Letters die ersten Resultate des Detektors. Die Arbeit befasst sich mit einem neuen Teilchen im Zusammenhang mit der Dunklen Materie, die nach heutigem Kenntnisstand etwa 25 Prozent des Universums ausmacht.

Seit etwa einem Jahr nimmt das Belle II-Experiment Daten für physikalische Messungen. Sowohl der Elektron-Positron-Beschleuniger SuperKEKB als auch der...

Im Focus: Belle II yields the first results: In search of the Z′ boson

The Belle II experiment has been collecting data from physical measurements for about one year. After several years of rebuilding work, both the SuperKEKB electron–positron accelerator and the Belle II detector have been improved compared with their predecessors in order to achieve a 40-fold higher data rate.

Scientists at 12 institutes in Germany are involved in constructing and operating the detector, developing evaluation algorithms, and analyzing the data.

Im Focus: Wenn Ionen an ihrem Käfig rütteln

In vielen Bereichen spielen „Elektrolyte“ eine wichtige Rolle: Sie sind bei der Speicherung von Energie in unserem Körper wie auch in Batterien von großer Bedeutung. Um Energie freizusetzen, müssen sich Ionen – geladene Atome – in einer Flüssigkeit, wie bspw. Wasser, bewegen. Bisher war jedoch der präzise Mechanismus, wie genau sie sich durch die Atome und Moleküle der Elektrolyt-Flüssigkeit bewegen, weitgehend unverstanden. Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung haben nun gezeigt, dass der durch die Bewegung von Ionen bestimmte elektrische Widerstand einer Elektrolyt-Flüssigkeit sich auf mikroskopische Schwingungen dieser gelösten Ionen zurückführen lässt.

Kochsalz wird in der Chemie auch als Natriumchlorid bezeichnet. Löst man Kochsalz in Wasser lösen sich Natrium und Chlorid als positiv bzw. negativ geladene...

Im Focus: When ions rattle their cage

Electrolytes play a key role in many areas: They are crucial for the storage of energy in our body as well as in batteries. In order to release energy, ions - charged atoms - must move in a liquid such as water. Until now the precise mechanism by which they move through the atoms and molecules of the electrolyte has, however, remained largely unknown. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research have now shown that the electrical resistance of an electrolyte, which is determined by the motion of ions, can be traced back to microscopic vibrations of these dissolved ions.

In chemistry, common table salt is also known as sodium chloride. If this salt is dissolved in water, sodium and chloride atoms dissolve as positively or...

Im Focus: Den Regen für Hydrovoltaik nutzen

Wassertropfen, die auf Oberflächen fallen oder über sie gleiten, können Spuren elektrischer Ladung hinterlassen, so dass sich die Tropfen selbst aufladen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben dieses Phänomen, das uns auch in unserem Alltag begleitet, nun detailliert untersucht. Sie entwickelten eine Methode zur Quantifizierung der Ladungserzeugung und entwickelten zusätzlich ein theoretisches Modell zum besseren Verständnis. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte der beobachtete Effekt eine Möglichkeit zur Energieerzeugung und ein wichtiger Baustein zum Verständnis der Reibungselektrizität sein.

Wassertropfen, die über nicht leitende Oberflächen gleiten, sind überall in unserem Leben zu finden: Vom Tropfen einer Kaffeemaschine über eine Dusche bis hin...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium AWK’21 findet am 10. und 11. Juni 2021 statt

06.04.2020 | Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Belle II liefert erste Ergebnisse: Auf der Suche nach dem Z‘-Boson

07.04.2020 | Physik Astronomie

Festkörperphysik: Vorhersage der Quantenphysik experimentell nachgewiesen

07.04.2020 | Physik Astronomie

Wie Serotonin die Kommunikation im Gehirn ausbalanciert

07.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics