Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europas größte Internetfachmesse schließt mit Rekordergebnis / Internet World Berlin übertrifft alle Erwartungen

18.05.2001


Die größte europäische Internetfachmesse, die Internet World, ging heute in Berlin zu Ende. In drei Tagen konnten sich rund 74.000 Fachbesucher auf dem B2B-Event des Jahres über neue Business-Konzepte und die Zukunft des Internet informieren. Der Münchner Veranstalter ComMunic GmbH ist mehr als zufrieden mit Qualität und Anzahl von Ausstellern und Fachbesuchern. 978 Aussteller haben sich in diesem Jahr auf dem Berliner Messegelände eingefunden - damit hat sich die Zahl im Vergleich zum Vorjahr erneut verdoppelt. Die Besucherzahl stieg um knapp 70% Prozent. Der parallel stattfindende Fachkongress war mit über 2.000 Teilnehmern sehr gut besucht und ist damit der größte der Branche.

... mehr zu:
»Internetfachmesse »WORKWAYS

"Die Internet World Berlin 2001 war ein umwerfender Erfolg. Die Aussteller sind begeistert. Die Besucher übertrafen qualitativ und quantitativ alle Erwartungen. Diese Messe setzte maßgebliche Impulse für die weitere Entwicklung der internationalen Internetwirtschaft" so Michaela Voltenauer, Geschäftsführerin des Veranstalters ComMunic GmbH.

"Die Internet World 2001 war für T-Online ein voller Erfolg. Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden, vor allem in dem für T-Online wichtigen Segment der Geschäftskunden konnten wir wertvolle Kontakte knüpfen", resümiert Michael Schlechtriem von T-Online. Für die WEB.DE AG und die WORKWAYS GmbH war der erste Auftritt auf der Internet World ebenfalls erfolgreich. "Beide Unternehmen konnten eine Vielzahl an interessanten Gesprächsterminen wahrnehmen und erste Vertragsabschlüsse anbahnen", sagt Eva Vennemann von WEB.DE und WORKWAYS. Auch Edith Rayner von holtzbrink networXs blickt auf drei erfolgreiche Messetage zurück.: "Hat die neue Wirtschaft das Tal der Tränen durchschritten? Erste Anzeichen sprechen dafür." Dies betont auch Martin Gosen von der Commerzbank AG: "Anzahl und Qualität der Kontakte lagen über den Erwartungen." Michael B. Spreckelmeyer, Member of the Executive Board, Gold-Zack AG, resümiert: "Unsere Erwartungen sind übertroffen worden. Wir haben sehr viele interessante Gespräche mit engagierten Entrepreneuren und potentiellen Geschäftspartnern geführt". Die Gold Zack AG hat - wie viele andere Unternehmen - bereits ihre Teilnahme an der Internet World Berlin 2002 angekündigt. Der Erfolg der Messe zieht auch IWB-Neulinge an, so wird beispielsweise im nächsten Jahr erstmals AOL Deutschland mit einem eigenen Stand vertreten sein.


Zu den Höhepunkten der Internet World Berlin zählte auch in diesem Jahr die traditionelle Verleihung des Awards "Best of Internet World" an besonders herausragende und innovative Aussteller. Gewinner sind unter anderem Globalremote.com (bestes Dienstleistungsangebot) CoreMedia AG (wichtigstes Produkt), inet-logistics (bestes Geschäftsmodell), Projektron GmbH (beste Anwendung) sowie die ucp AG (bestes Tool).

Die nächste Internet World Berlin findet von 2. bis 4. Juni 2002 statt.

ComMunic GmbH

Veranstalter der Internet World und Streaming Media Berlin ist die ComMunic GmbH, München, spezialisiert auf Fachmessen und Kongresse für IT-Führungskräfte und Business-Entscheider. Schwerpunkte bilden dabei die Themen Internet und Telekommunikation.

Durch den neuen amerikanischen Gesellschafter Penton Media ist ComMunic GmbH in das internationale Messenetzwerk eingebunden

Weitere Informationen
ComMunic GmbH
Ketchum GmbH
Kerstin Kirsch
Konrad-Celtis-Str. 77
81369 München
Tel: 089 - 74117-656
Fax: 089 - 74117-548
Kerstin.Kirsch@communic.de

ots | ots

Weitere Berichte zu: Internetfachmesse WORKWAYS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Control 2019: Fraunhofer IPT stellt High-Speed-Mikroskop mit intuitiver Gestensteuerung vor
24.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht High-End-Anwendungen neu definiert: Das modulare Winkelmessgerät ERP 1000 von HEIDENHAIN
24.04.2019 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

Das menschliche Auge ist für Grün besonders empfindlich, für Blau und Rot hingegen weniger. Chemiker um Hubert Huppertz von der Universität Innsbruck haben nun einen neuen roten Leuchtstoff entwickelt, dessen Licht vom Auge gut wahrgenommen wird. Damit lässt sich die Lichtausbeute von weißen LEDs um rund ein Sechstel steigern, was die Energieeffizienz von Beleuchtungssystemen deutlich verbessern kann.

Leuchtdioden oder LEDs können nur Licht einer bestimmten Farbe erzeugen. Mit unterschiedlichen Verfahren zur Farbmischung lässt sich aber auch weißes Licht...

Im Focus: Münchner Lichtquanten-Destillerie

Garchinger Physiker entwickeln eine Technik, um reine einzelne Photonen zu extrahieren

Das Destillieren von Spirituosen steigert den Gehalt von Alkohol relativ zum Wasseranteil. Ähnlich wirkt eine Methode auf Lichtquanten, Photonen, die ein Team...

Im Focus: Energy-saving new LED phosphor

The human eye is particularly sensitive to green, but less sensitive to blue and red. Chemists led by Hubert Huppertz at the University of Innsbruck have now developed a new red phosphor whose light is well perceived by the eye. This increases the light yield of white LEDs by around one sixth, which can significantly improve the energy efficiency of lighting systems.

Light emitting diodes or LEDs are only able to produce light of a certain colour. However, white light can be created using different colour mixing processes.

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

24.04.2019 | Energie und Elektrotechnik

Control 2019: Fraunhofer IPT stellt High-Speed-Mikroskop mit intuitiver Gestensteuerung vor

24.04.2019 | Messenachrichten

Warum der moderne Mensch aus Afrika kommt

24.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics