Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Reuters startet Instant-Message-Service "Leapfrogs"

14.10.2002


Angebot für Business und Investoren soll Bloomberg Stirn bieten



Die britische Nachrichtenagentur Reuters startet einen Instant-Messaging-Service für Businesskunden und Investoren. Mit dem neuen Angebot will die traditionsreiche Agentur gegenüber dem Konkurrenten Bloomberg, der einen ähnlichen Service schon seit langem bietet, wieder an Boden gewinnen, berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Details über den "Leapfrogs" genannten Service wurden heute, Montag, veröffentlicht. Analysten sehen im Launch das Schließen einer großen Lücke im Produktangebot von Reuters. In den vergangenen fünf Jahren hat Reuters Marktanteile an Bloomberg verloren.

... mehr zu:
»Instant-Message-Service »WSJ


"Der neue Reuters-Service ist nicht nur ein ’Wir auch’-Produkt", sagte Reuters-CEO Tom Glocer, erster Amerikaner und Nicht-Journalist in dieser Funktion in der 153-jährigen Geschichte des Unternehmens. Eine Besonderheit sei die "Toast"-Funktion, die auf einen gesuchten Kontakt bei seinem Erscheinen im System sofort aufmerksam macht (wie aus dem Toaster springende Scheiben). Eine derartige Funktion kann der Bloomberg-Service nicht aufweisen.

Glocer hat seit seinem Antritt im Juli 2001 radikale Kostensenkungen und Personalkürzungen vorgenommen. Im ersten Halbjahr 2002 hat die Nachrichtenagentur ein Minus von 88 Mio. Pfund (139 Mio. Euro) eingefahren, erstmals seit dem Börsengang von 1984. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde noch ein Gewinn von 357 Mio. Pfund (563 Mio. Euro) erwirtschaftet. Laut einer Schätzung von UBS Warburg hatte Reuters im Bereich der Echtzeit-Finanzinformationsdienste 2001 einen Marktanteil von 32 Prozent. Fünf Jahre zuvor waren es noch 36 Prozent. Im gleichen Zeitraum hat Bloomberg seinen Marktanteil von 18 Prozent im Jahr 1996 auf 40 Prozent in 2001 ausgebaut. Reuters selbst geht von anderen Zahlen aus, so das WSJ. Demnach liege die britische Agentur bei einem Marktanteil von 39 Prozent, Bloomberg mit 38 Prozent knapp dahinter. Wie auch immer, der neue Dienst soll die Position von Reuters gegenüber der Konkurrenz jedenfalls deutlich verbessern.

Erwin Schotzger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.reuters.com
http://online.wsj.com
http://www.pte.at/pte.mc?pte=020723014

Weitere Berichte zu: Instant-Message-Service WSJ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Das plastische Gehirn: Bessere Vernetzung von Gehirnarealen durch Training
02.07.2018 | Leibniz-Institut für Wissensmedien

nachricht skip Institut der Hochschule Fresenius und GFOS entwickeln Augmented-Reality-App für die Produktion
27.06.2018 | Hochschule Fresenius

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics