Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Forschungsinitiative EUREKA präsentiert sich erstmals auf der Research & Technology

02.02.2010
• Deutschland hat die EUREKA-Präsidentschaft bis Sommer 2010
• Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt
• EUREKA als europäische Forschungsinitiative
• Gründung von EUREKA im November 1985 in Hannover

Erstmals präsentiert sich die europäische Forschungsinitiative EUREKA mit einem eigenen Messestand auf der Research & Technology vom 19. bis 23. April im Rahmen der HANNOVER MESSE. Mit diesem Auf­tritt wird die strategisch wichtige Bedeutung des Innovationsmarktes Forschung und Entwicklung in Halle 2 einmal mehr untermauert.

"Wir wollen das Engagement von EUREKA als zentrale europäische Platt­form für die Vernetzung von industrieller Forschung, technologischem Fortschritt und Innovationen international noch deutlicher herausstellen. Die HANNOVER MESSE eignet sich aufgrund ihrer großen Hightech-Viel­falt und Internationalität auf Aussteller- und Besucherseite hervorragend dafür. Nirgendwo sonst können wir mit einem einzigen Auftritt so viele entscheidende Faktoren miteinander kombinieren wie in Hannover", sagt Luuk Borg, Direktor von EUREKA.

EUREKA ist eine zwischenstaatliche Organisation. Die Regierungen aller Mitgliedsländer und die Europäische Kommission sind hier vertreten. Ein dezentrales Netz­werk organisiert die politische Begleitung der europäischen Forschungs­initiative EUREKA sowie die administrative Betreuung der Projekte. Im jährlichen Wechsel übernimmt ein Mitgliedsland den Vorsitz und koordiniert die politische und strategische Weiterentwick­lung. Die Gremien werden dabei jeweils von einem Vertreter des Vor­sitzlandes geleitet.

EUREKA-Präsidentschaft: Deutschland hat bis Sommer 2010 den Vorsitz

Deutschland hat die EUREKA-Präsidentschaft seit dem 1. Juli 2009 bis Juni 2010 inne. Ziel des Vorsitzes ist es, den strategischen Handlungs­rahmen von EUREKA weiterzuentwickeln und für eine aktive Rolle des Netzwerkes bei der Weiterentwicklung des Europäischen Forschungs- und Innovationsraumes zu sorgen. Dabei gilt es insbesondere, die Teilnahme kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Umsetzung internationaler Kooperationsprojekte zu fördern.

Im internationalen Hightech-Mix der HANNOVER MESSE bietet gerade die Research & Technology mit der EUREKA-Initiative gleichermaßen ideale Voraussetzungen für Unternehmen aus Wirtschaft und Wissenschaft, um Geschäftsbeziehungen anzubahnen und auf internationalem Parkett Kontakte zu knüpfen. Sie steht für vielfältiges und fachliches Know-how sowie Wissenstransfer und Matchmaking in einem.

Ein weiteres Highlight im Rahmen der EUREKA-Präsentation auf der HANNOVER MESSE stellen die drei Finalisten des 'EUREKA Innovation Award' dar. Sie präsentieren sich zusätzlich zu hochkarätigen Referen­ten der verschiedenen EUREKA-Cluster den internationalen Besuchern des weltweit bedeutendsten Technologieereignisses.

BMBF als wichtiger Förderer von EUREKA

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ist in Deutschland der federführende Partner der europäischen Forschungsini­tiative EUREKA, die sich zum Ziel gesetzt hat, die transnationale Projekt­zusammenarbeit von Unternehmen, Wissenschaftseinrichtungen und Regierungen im Bereich Forschung und Entwicklung in Europa voranzu­treiben. Als Plattform für grenzüberschreitende und marktorientierte Kooperationen zwischen Partnern aus Forschung, Wissenschaft, Wirt­schaft und Politik sichert die Initiative langfristig die Wettbewerbsfähig­keit europäischer Unternehmen, indem sie die in Europa vorhandenen fachlichen und finanziellen Ressourcen koordiniert und effektiver nutz­bar macht. Mit ihrer Marktorientierung und Flexibilität in der Förderung von Themen und Projekten, die auf Betreiben der Industrie selbst durch­geführt werden, ist EUREKA eine wichtige Ergänzung zum Forschungs­rahmenprogramm der Europäischen Union.

EUREKA ist eine europäische Initiative für marktnahe Forschung und Entwicklung. Sie wurde 1985 im Rahmen einer 18-köpfigen Minister­konferenz in Hannover gegründet und mit der so genannten "Hanover-Declaration" vom 5./6. November 1985 offiziell ins Leben gerufen. Nach 25 Jahren schließt sich in Hannover mit dem Messeauftritt auf der Research & Technology der Kreis dieser europäischen Forschungsinitia­tive. Aktuell sind 38 Staaten sowie die Europäische Kommission als Voll­mitglieder vertreten.

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Network Manager mit Topologiedarstellung
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

nachricht Energieverteilung leicht gemacht
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

Eine Forschungskooperation der Universität Konstanz unter Federführung von Professor Dr. Christof Hauck (Fachbereich Biologie) mit Beteiligung des Klinikum Konstanz, eines Konstanzer Diagnostiklabors und des Konstanzer Unternehmens myPOLS Biotec, einer Ausgründung aus der Arbeitsgruppe für Organische Chemie / Zelluläre Chemie der Universität Konstanz, hat ein neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren entwickelt. Dieser Test ermöglicht es, Ergebnisse in der Hälfte der Zeit zu ermitteln – im Vergleich zur klassischen Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR).

Die frühe Identifikation von Patienten, die mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, ist zentrale Voraussetzung bei der globalen Bewältigung...

Im Focus: Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase

Im Rahmen des EU-Projekts LEA (Large European Antenna) hat das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Textile Faserkeramiken TFK in Münchberg gemeinsam mit den Unternehmen HPS GmbH und Iprotex GmbH & Co. KG ein reflektierendes Metallnetz für Weltraumantennen entwickelt, das ab August 2020 in die Produktion gehen wird.

Beim Stichwort Raumfahrt werden zunächst Assoziationen zu Forschungen auf Mond und Mars sowie zur Beobachtung ferner Galaxien geweckt. Für unseren Alltag sind...

Im Focus: Biotechnologie: Enzym setzt durch Licht neuartige Reaktion in Gang

In lebenden Zellen treiben Enzyme biochemische Stoffwechselprozesse an. Auch in der Biotechnologie sind sie als Katalysatoren gefragt, um zum Beispiel chemische Produkte wie Arzneimittel herzustellen. Forscher haben nun ein Enzym identifiziert, das durch die Beleuchtung mit blauem Licht katalytisch aktiv wird und eine Reaktion in Gang setzt, die in der Enzymatik bisher unbekannt war. Die Studie ist in „Nature Communications“ erschienen.

Enzyme – in jeder lebenden Zelle sind sie die zentralen Antreiber für biochemische Stoffwechselprozesse und machen dort Reaktionen möglich. Genau diese...

Im Focus: Biotechnology: Triggered by light, a novel way to switch on an enzyme

In living cells, enzymes drive biochemical metabolic processes enabling reactions to take place efficiently. It is this very ability which allows them to be used as catalysts in biotechnology, for example to create chemical products such as pharmaceutics. Researchers now identified an enzyme that, when illuminated with blue light, becomes catalytically active and initiates a reaction that was previously unknown in enzymatics. The study was published in "Nature Communications".

Enzymes: they are the central drivers for biochemical metabolic processes in every living cell, enabling reactions to take place efficiently. It is this very...

Im Focus: Innovative Sensornetze aus Satelliten

In Würzburg werden vier Kleinst-Satelliten auf ihren Start vorbereitet. Sie sollen sich in einer Formation bewegen und weltweit erstmals ihre dreidimensionale Anordnung im Orbit selbstständig kontrollieren.

Wenn ein Gegenstand wie der Planet Erde komplett ohne tote Winkel erfasst werden soll, muss man ihn aus verschiedenen Richtungen ansehen und die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein wichtiger Schritt zum Neuromorphen Rechnen: richtungsweisende Arbeit aus Dresden

28.05.2020 | Materialwissenschaften

Wieso Radium-Monofluorid den Blick ins Universum fundamental verändern kann

28.05.2020 | Physik Astronomie

Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

28.05.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics