Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Forschungsinitiative EUREKA präsentiert sich erstmals auf der Research & Technology

02.02.2010
• Deutschland hat die EUREKA-Präsidentschaft bis Sommer 2010
• Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt
• EUREKA als europäische Forschungsinitiative
• Gründung von EUREKA im November 1985 in Hannover

Erstmals präsentiert sich die europäische Forschungsinitiative EUREKA mit einem eigenen Messestand auf der Research & Technology vom 19. bis 23. April im Rahmen der HANNOVER MESSE. Mit diesem Auf­tritt wird die strategisch wichtige Bedeutung des Innovationsmarktes Forschung und Entwicklung in Halle 2 einmal mehr untermauert.

"Wir wollen das Engagement von EUREKA als zentrale europäische Platt­form für die Vernetzung von industrieller Forschung, technologischem Fortschritt und Innovationen international noch deutlicher herausstellen. Die HANNOVER MESSE eignet sich aufgrund ihrer großen Hightech-Viel­falt und Internationalität auf Aussteller- und Besucherseite hervorragend dafür. Nirgendwo sonst können wir mit einem einzigen Auftritt so viele entscheidende Faktoren miteinander kombinieren wie in Hannover", sagt Luuk Borg, Direktor von EUREKA.

EUREKA ist eine zwischenstaatliche Organisation. Die Regierungen aller Mitgliedsländer und die Europäische Kommission sind hier vertreten. Ein dezentrales Netz­werk organisiert die politische Begleitung der europäischen Forschungs­initiative EUREKA sowie die administrative Betreuung der Projekte. Im jährlichen Wechsel übernimmt ein Mitgliedsland den Vorsitz und koordiniert die politische und strategische Weiterentwick­lung. Die Gremien werden dabei jeweils von einem Vertreter des Vor­sitzlandes geleitet.

EUREKA-Präsidentschaft: Deutschland hat bis Sommer 2010 den Vorsitz

Deutschland hat die EUREKA-Präsidentschaft seit dem 1. Juli 2009 bis Juni 2010 inne. Ziel des Vorsitzes ist es, den strategischen Handlungs­rahmen von EUREKA weiterzuentwickeln und für eine aktive Rolle des Netzwerkes bei der Weiterentwicklung des Europäischen Forschungs- und Innovationsraumes zu sorgen. Dabei gilt es insbesondere, die Teilnahme kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Umsetzung internationaler Kooperationsprojekte zu fördern.

Im internationalen Hightech-Mix der HANNOVER MESSE bietet gerade die Research & Technology mit der EUREKA-Initiative gleichermaßen ideale Voraussetzungen für Unternehmen aus Wirtschaft und Wissenschaft, um Geschäftsbeziehungen anzubahnen und auf internationalem Parkett Kontakte zu knüpfen. Sie steht für vielfältiges und fachliches Know-how sowie Wissenstransfer und Matchmaking in einem.

Ein weiteres Highlight im Rahmen der EUREKA-Präsentation auf der HANNOVER MESSE stellen die drei Finalisten des 'EUREKA Innovation Award' dar. Sie präsentieren sich zusätzlich zu hochkarätigen Referen­ten der verschiedenen EUREKA-Cluster den internationalen Besuchern des weltweit bedeutendsten Technologieereignisses.

BMBF als wichtiger Förderer von EUREKA

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ist in Deutschland der federführende Partner der europäischen Forschungsini­tiative EUREKA, die sich zum Ziel gesetzt hat, die transnationale Projekt­zusammenarbeit von Unternehmen, Wissenschaftseinrichtungen und Regierungen im Bereich Forschung und Entwicklung in Europa voranzu­treiben. Als Plattform für grenzüberschreitende und marktorientierte Kooperationen zwischen Partnern aus Forschung, Wissenschaft, Wirt­schaft und Politik sichert die Initiative langfristig die Wettbewerbsfähig­keit europäischer Unternehmen, indem sie die in Europa vorhandenen fachlichen und finanziellen Ressourcen koordiniert und effektiver nutz­bar macht. Mit ihrer Marktorientierung und Flexibilität in der Förderung von Themen und Projekten, die auf Betreiben der Industrie selbst durch­geführt werden, ist EUREKA eine wichtige Ergänzung zum Forschungs­rahmenprogramm der Europäischen Union.

EUREKA ist eine europäische Initiative für marktnahe Forschung und Entwicklung. Sie wurde 1985 im Rahmen einer 18-köpfigen Minister­konferenz in Hannover gegründet und mit der so genannten "Hanover-Declaration" vom 5./6. November 1985 offiziell ins Leben gerufen. Nach 25 Jahren schließt sich in Hannover mit dem Messeauftritt auf der Research & Technology der Kreis dieser europäischen Forschungsinitia­tive. Aktuell sind 38 Staaten sowie die Europäische Kommission als Voll­mitglieder vertreten.

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Network Manager mit Topologiedarstellung
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

nachricht Energieverteilung leicht gemacht
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Das Stromnetz fit für E-Mobilität machen

21.10.2019 | Förderungen Preise

Kompakt, effizient, robust und zuverlässig: FBH-Entwicklungen für den Weltraum

21.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics