Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeffizienz und Klimaschutz im Fokus

22.04.2008
ABB präsentiert auf Hannover Messe 2008 Produkte für mehr Energieeffizienz und geringeren CO2-Ausstoß
Beim diesjährigen Auftritt von ABB auf der Hannover Messe steht das Thema Klimaschutz im Mittelpunkt. "Wir machen Klimaschutz möglich", lautete das Motto, unter dem sich das Unternehmen in Hannover präsentiert. Gezeigt werden auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern Technologien, die den Wirkungsgrad erhöhen, die industrielle Produktivität verbessern und Energie sparen.

Außerdem stellt ABB Produkte und Systeme zur Nutzung erneuerbarer Energien "vor allem Wind- und Solarenergie" vor.

"Energieeffiziente Technologien werden derzeit stark nachgefragt, davon profitieren auch wir", erläutert Peter Smits, Vorstandsvorsitzender der ABB AG und Leiter der Region Zentraleuropa. "Daneben kurbelt aber auch die energiepolitische Diskussion unser Geschäft an. Schließlich trägt nahezu unser gesamtes Portfolio dazu bei, den Ausstoß von CO2 zu reduzieren".

Einen Beitrag zum Klimaschutz liefert die verstärkte Nutzung von Windenergie. ABB bietet ein umfassendes Portfolio an Produkten und Lösungen für Offshore-Windenergieanlagen und deren Integration ins Stromnetz. Im September vergangenen Jahres hat E.ON ABB beauftragt, den ersten kommerziellen, deutschen Offshore-Windpark-Cluster "Borkum 2" an das Stromnetz anzuschließen. Diese Anbindung mit einer Leistung von zunächst 400 MW wird von ABB in Gleichstromtechnik - HVDC Light - realisiert. Laut Experten können durch den Windpark die CO2-Emissionen um etwa 1,5 Millionen Tonnen pro Jahr verringert werden.

Welt-Messepremiere feiert in Hannover der ABB-Roboter IRB 6640.

Dieser 6-Achs-Roboter kommt bei der Fertigung von Solarzellen zum Einsatz und wurde speziell für die Handhabung von Dünnschichtsubstraten in der Reinraum-Produktion entwickelt. ABB bietet aber auch ein komplettes Sortiment and Schalt- und Schutztechnik für die Photovoltaik an. Von Sicherungsautomaten über Fehlerstromschutzschalter, Freischalter für den Wechselrichter und die Solarpanels reicht das Sortiment bis zu Hochleistungs-Sicherungsautomaten, Überspannungsableitern, Schützen, Leistungsschaltern und Verbindungstechnik.
Im Rahmen der Sonderschau Energieeffizienz verdeutlicht ABB das Energieeinsparpotenzial bei einem Pumpenantrieb. Verglichen wird die konventionelle Regelung der Fördermenge mit einer Drosselklappe mit der effizienteren Drehzahlregelung über einen Frequenzumrichter.

Drehzahlgeregelte Antriebe können den Energieverbrauch um bis zu 70 Prozent senken und das bei einer Amortisierungszeit unter einem Jahr.

Erstmals präsentiert ABB die neue Freelance 800F Prozessstation AC 700F der Öffentlichkeit. Der Controller basiert auf der Hardware der bekannten SPS AC500 und komplettiert das bewährte Kompaktleitsystem in Richtung kleinster Anlagen. Mit der neuen Prozessstation schließt ABB die Lücke zwischen einfachen Steuerungen, den so genannten SPS (speicherprogrammierbare Steuerungen), und komplexen Prozessleitsystemen.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz von 3,2 Milliarden Euro und beschäftigte etwa 11.000 Mitarbeiter. ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Handel, ihre Leistung zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 110.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern.

Beate Höger | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.abb.de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin

15.10.2018 | Veranstaltungen

Berlin5GWeek: Private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln

15.10.2018 | Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Smart Glasses Guide: Neues Tool zur Auswahl von Datenbrillen und Anwendungen

15.10.2018 | Informationstechnologie

Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin

15.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Grauer Star: Neues Verfahren bei der Katarakt-Operation

15.10.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics