Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

34 Normungsexperten aus Deutschland mit IEC 1906 Award geehrt

03.12.2014

Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) würdigt jedes Jahr Expertenwissen und hohes Engagement für die internationale Normung mit dem IEC 1906 Award. Die Preisträger müssen sich in entscheidendem Maße um gegenwärtige Normungsprojekte verdient gemacht haben. "Unsere Expertinnen und Experten tragen mit ihrem Know-how und engagiertem Dienst an der Normung in hohem Maße zum Ansehen der deutschen Normungsarbeit auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene bei", freut sich Dr. Bernhard Thies, Sprecher der Geschäftsführung der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE(VDE|DKE).

Wie bereits in den vergangenen Jahren steht die VDE|DKE in der internationalen elektrotechnischen Normung an erster Stelle: Auf der Generalversammlung der IEC in Tokio wurde im November 2014 der VDE|DKE-Normungsexperte Dr. Ulrich Spindler zum Vorsitzenden des IEC-Komitees für Konformitätsbewertung sowie zum IEC-Vizepräsidenten gewählt. Deutschland stellt in der IEC 37 Vorsitzende und liegt damit vor den USA (28), Großbritannien (21) und Frankreich (21) an der Spitze. Bei der Sekretariatsverantwortung steht Deutschland mit 34 Sekretariaten deutlich vor Frankreich (24) und den USA (23) ebenfalls auf Platz Eins.

Die Preisträger 2014:

Prof. Martin Doppelbauer
Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe (TC 2 "Rotating machinery")

Gilbert Grosse
Voith AG, Heidenheim (TC 4 "Hydraulic turbines")

Pablo Llosa
Andritz Hydro GmbH, Ravensburg (TC 4 "Hydraulic turbines")

Gernot Hans
Bombardier Transportation Systems GmbH, Mannheim (TC 9 "Electrical equipment and systems for railways")

Ulricht Feucht
Thales Transportation Systems GmbH, Stuttgart (TC 9 " Electrical equipment and systems for railways")

Dirk Kunze
Siemens AG, Erlangen (TC 17 "Switchgear and controlgear")

Jürgen Bliesner
Siemens AG - Industry Sector, Erlangen (TC 22 "Power electronic systems and equipment")

Erik Jacobson
Reutlingen (TC 25 "Quantities and units")

Dr. Ulrich Johannsmeyer
PTB, Braunschweig (TC 31 "Equipment for explosive atmospheres")

Andreas Scholtz
Osram GmbH, München (TC 34 "Lamps and related equipment")

Ingo Arnrich
BJB GmbH & Co. KG, Arnsberg (TC 34 "Lamps and related equipment")

Norbert Mikli
TE Connectivity, Raychem GmbH, Ottobrunn (TC 36 "Insulators")

Arrndt Lindner
TÜV Rheinland ISTec-GmbH, Garching (TC 45 "Nuclear instrumentation")

Patrick Sullivan
Avago Technologies GmbH, Böblingen (TC 47 "Semiconductor devices")

Dr. Andreas Levermann
Schwering & Hasse Elektrodraht GmbH, Lügde (TC 55 "Winding wires")

Prof. Rainer Stamminger
Universität Bonn (TC 59 "Performance of household and similar electrical appliances")

Dr. Klaus-Dieter Fischer
Bretten (TC 61 "Safety of household and similar electrical appliances")

Georg Freese
Siemens AG - Healthcare Sector, Erlangen (TC 62 "V")

Dr. Hans-Joachim Selbach
PTB, Braunschweig (TC 62 "Electrical equipment in medical practice")

Ludwig Winkel
Siemens AG - Industry Sector, Karlsruhe (TC 65 "Industrial-process measurement, control and automation")

Dr. Ralf Heinrich
Teseq GmbH, Berlin (TC 77 "Electromagnetic compatibility")

Frank Rottmann
Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn (TC 79 "Alarm and electronic security systems")

Dr. Hans Busch
Bosch Software Engineering GmbH Nürnberg (TC 79 "Alarm and electronic security systems")

Monika Patterson
Bender GmbH & Co. KG, Grünberg (TC 85 "Measuring equipment for electrical and electromagnetic quantities")

Bernd Horrmeyer
PHOENIX CONTACT GmbH, Blomberg (TC 86 "Fibre optics")

Udo Welzel
Robert Bosch GmbH, Stuttgart (TC 91 "Electronics assembly technology")

Jürgen Steinhäuser
ELESTA GmbH, Seligenstadt (TC 94 "All-or-nothing electrical relays")

Peter Sieper
Remscheid (TC 99 "System engineering and erection of electrical power installations in systems with nominal voltages above 1 kV a.c. and 1,5 kV d.c., particularly concerning safety aspects")

Bernd Komanschek
Tyco Electronics Raychem GmbH, Ottobrunn (TC 112 "Evaluation and qualification of electrical insulating materials and systems")

Axel Bauer
WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, Minden (TC 121 "Switchgear and controlgear and their assemblies for low voltage")

Thilo A. Kootz
DARC, Deutscher Amateur-Radio-Club e. V., Baunatal (CISPR "International special committee on radio interference")

Dr. Dieter Schicketanz
Gröbenzell (ISO/IECJTC1/SC 25 "Interconnection of information technology equipment")

Hans-Joachim Langels
Siemens AG, Regensburg (ISO/IEC JTC1/SC 25 "Interconnection of information technology equipment")

Wolfgang Niedziella
VDE-Prüfinstitut, Offenbach (IECEE "IEC System of Conformity Assessment Schemes for Electrotechnical Equipment and Components")

Die vom VDE getragene DKE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 % das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind.

Melanie Unseld

Pressesprecherin
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: 069 6308-461
Mobil: 0175 1874333
Fax: 069 63089461
E-Mail: melanie.unseld@vde.com
E-Mail: presse@vde.com
http://www.vde.com

Melanie Unseld | VDE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Bielefelder Roboter gewinnt Weltmeisterschaft in Kanada
25.06.2018 | Universität Bielefeld

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics