Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Statements aus der Hightech-Branche zu "Shareconomy"

11.09.2012
CeBIT 2013, 5. bis 9. März

Das Leitthema der CeBIT 2013 (5. bis 9. März) "Shareconomy" beschreibt das Teilen und das gemeinsame Nutzen von Wissen, Ressourcen, Erfahrungen und Kontakten als neue Formen der Zusammenarbeit. Unternehmen der Hightech-Branche erläutern, was sie mit "Shareconomy" verbinden.

Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG: "Die Welt verfügt über ein unerschöpfliches Reservoir an Wissen und Erfahrung. Der Siegeszug der Social Media im privaten Umfeld zeigt, dass das Teilen von Informationen heutzutage ein wichtiges Bedürfnis und auch eine Notwendigkeit ist. Unser Anspruch ist es, diese Wirklichkeit im Unternehmensumfeld mit Hilfe der Informationstechnologie abzubilden, zu optimieren und damit die Voraussetzung für hocheffiziente Unternehmensnetzwerke zu schaffen, in denen Kunden, Partner, Lieferanten und Mitarbeiter ohne Beschränkungen kollaborieren können."

Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung der IBM Deutschland: "Das Motto der CeBIT 2013 greift die Entwicklung der Vernetzung und neuen Offenheit in ihren unterschiedlichen Facetten auf." Das bestätigt auch die aktuelle IBM CEO-Studie 2012 nach einer Befragung von 1 700 CEOs weltweit. Vor dem Hintergrund der weiter abnehmenden Fertigungstiefe der Unternehmen, so ein weiteres Ergebnis der Studie, werden Innovations- und Produktionspartnerschaften immer wichtiger. Dazu gehört auch das Teilen von Wissen und Erfahrungen sowie eine gemeinsam genutzte Infrastruktur und Software. "Smarte Informationstechnologie unterstützt Unternehmen dabei, diese Entwicklung für nachhaltiges Wachstum zu nutzen. Sie fördert -und ermöglicht teilweise auch erstmals -Zusammenarbeit und Transparenz", fasst Koederitz zusammen.

Claus-Peter Unterberger, Chief Marketing Officer, Fujitsu Technology Solutions: "In einer sich immer mehr vernetzenden Welt ist es maßgeblich, dass Unternehmen unabhängig von ihrer Größe am Puls der Zeit bleiben. Nur wer jederzeit Informationen hat, weitergibt und verarbeiten kann, ist langfristig wettbewerbsfähig. Mit innovativen Infrastruktur- und Business-Lösungen versetzen wir unsere Kunden in die Lage, Teil der shareconomy zu sein und maßgeblich mit zu beeinflussen."

Eckhard Schwarzer, Mitglied des Vorstands der DATEV eG, Nürnberg: "Das Schwerpunktthema Shareconomy bedeutet für uns vor allem elektronisch gestütztes Teamwork über Unternehmensgrenzen hinweg. Mithilfe durchgängig digitaler Prozesse lassen sich reibungslose Abläufe zwischen Kooperationspartnern etablieren -beispielsweise in der Cloud. Auf Basis der DATEV-Lösungen kann das Team aus Unternehmer und Steuerberater die etwa um das Rechnungswesen anfallenden Aufgaben flexibel aufteilen, von einer gemeinsamen Datenhaltung profitieren und so die Effizienz steigern. Wie so eine übergreifende Prozesskette funktioniert, zeigen wir auf der CeBIT."

Dr. Winfried Materna, Geschäftsführender Gesellschafter, MATERNA GmbH: "Wir befinden uns in einer spannenden Zeit, die umfassende Veränderungen für die gesamte Arbeitswelt, aber auch für uns als IT-Dienstleister hervorbringt. Die zunehmende Mobilität und Vernetzung der Mitarbeiter bieten Chancen für eine neue, Web-basierte Zusammenarbeit, die für alle profitabel ist. Am Arbeitsplatz der Zukunft bearbeiten Mitarbeiter Prozesse über das mobile Internet, stellen Informationen bereit und tauschen ihr Wissen über alle Grenzen hinweg aus. Mobile Endgeräte, rollenbasierte Portale, Social Media-Komponenten und virtuelle Systeme spielen dabei eine große Rolle. Die Herausforderung für die IT-Branche liegt darin, den Innovationsprozess im Sinne der Shareconomy durch Web-basierte Technologien sowie die Integration neuer Social-Media-Tools und mobiler Endgeräte zu unterstützen."

Martin Kinne, General Manager Deutschland und Geschäftsführer der Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG: "Informationen sicher verteilen -das ist unsere Kernkompetenz. Für uns müssen Kommunikationslösungen die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft widerspiegeln, wirtschaftlich sein und Spaß machen. Als Anbieter und Anwender zukunftsfähiger Unified Communications leben wir ¿Shareconomy` selbst und pflegen diese Philosophie weltweit im Umgang mit unseren Kollegen, Kunden und Partnern."

JP Rangaswami, Chief Scientist bei salesforce.com: "Ob Autos, Werkzeuge oder eben die IT -Menschen öffnen sich immer mehr für Sharing-Konzepte. Ob sich hier ein langsamer Bedeutungsverlust von Eigentum und Status abzeichnet, wird sich zeigen. Offenbar machen sich Menschen aber tiefergehend Gedanken über die Nutzung von Ressourcen. Und Fakt ist: Wer teilt, spart Geld. Wenn die Sharing-Economy dies erfolgreich vermitteln kann, hat ¿Teilen statt Kaufen` rosige Geschäftsaussichten. Sharing-Unternehmen haben Vernetzung in ihrer DNA, sie kommunizieren mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern auf völlig neue Art und Weise. Mein Motto für die CeBIT 2013 ist: Sharing is the future and business is connected."

Gabriele Dörries
Deutsche Messe
Messegelände
30521 Hannover
Germany
Telefon: +49 511 89-31014
Fax: +49 511 89-36694

Gabriele Dörries | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2013:

nachricht Neuartiges Wunddokumentationssystem wird erstmals auf der CeBIT präsentiert
06.03.2013 | Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

nachricht CeBIT 2013: Smart Farming – Software macht das Ernten cleverer
06.03.2013 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2013 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Belle II liefert erste Ergebnisse: Auf der Suche nach dem Z‘-Boson

Vor ziemlich genau einem Jahr ist das Belle II-Experiment angelaufen. Jetzt veröffentlicht das renommierte Journal Physical Review Letters die ersten Resultate des Detektors. Die Arbeit befasst sich mit einem neuen Teilchen im Zusammenhang mit der Dunklen Materie, die nach heutigem Kenntnisstand etwa 25 Prozent des Universums ausmacht.

Seit etwa einem Jahr nimmt das Belle II-Experiment Daten für physikalische Messungen. Sowohl der Elektron-Positron-Beschleuniger SuperKEKB als auch der...

Im Focus: Belle II yields the first results: In search of the Z′ boson

The Belle II experiment has been collecting data from physical measurements for about one year. After several years of rebuilding work, both the SuperKEKB electron–positron accelerator and the Belle II detector have been improved compared with their predecessors in order to achieve a 40-fold higher data rate.

Scientists at 12 institutes in Germany are involved in constructing and operating the detector, developing evaluation algorithms, and analyzing the data.

Im Focus: Wenn Ionen an ihrem Käfig rütteln

In vielen Bereichen spielen „Elektrolyte“ eine wichtige Rolle: Sie sind bei der Speicherung von Energie in unserem Körper wie auch in Batterien von großer Bedeutung. Um Energie freizusetzen, müssen sich Ionen – geladene Atome – in einer Flüssigkeit, wie bspw. Wasser, bewegen. Bisher war jedoch der präzise Mechanismus, wie genau sie sich durch die Atome und Moleküle der Elektrolyt-Flüssigkeit bewegen, weitgehend unverstanden. Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung haben nun gezeigt, dass der durch die Bewegung von Ionen bestimmte elektrische Widerstand einer Elektrolyt-Flüssigkeit sich auf mikroskopische Schwingungen dieser gelösten Ionen zurückführen lässt.

Kochsalz wird in der Chemie auch als Natriumchlorid bezeichnet. Löst man Kochsalz in Wasser lösen sich Natrium und Chlorid als positiv bzw. negativ geladene...

Im Focus: When ions rattle their cage

Electrolytes play a key role in many areas: They are crucial for the storage of energy in our body as well as in batteries. In order to release energy, ions - charged atoms - must move in a liquid such as water. Until now the precise mechanism by which they move through the atoms and molecules of the electrolyte has, however, remained largely unknown. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research have now shown that the electrical resistance of an electrolyte, which is determined by the motion of ions, can be traced back to microscopic vibrations of these dissolved ions.

In chemistry, common table salt is also known as sodium chloride. If this salt is dissolved in water, sodium and chloride atoms dissolve as positively or...

Im Focus: Den Regen für Hydrovoltaik nutzen

Wassertropfen, die auf Oberflächen fallen oder über sie gleiten, können Spuren elektrischer Ladung hinterlassen, so dass sich die Tropfen selbst aufladen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben dieses Phänomen, das uns auch in unserem Alltag begleitet, nun detailliert untersucht. Sie entwickelten eine Methode zur Quantifizierung der Ladungserzeugung und entwickelten zusätzlich ein theoretisches Modell zum besseren Verständnis. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte der beobachtete Effekt eine Möglichkeit zur Energieerzeugung und ein wichtiger Baustein zum Verständnis der Reibungselektrizität sein.

Wassertropfen, die über nicht leitende Oberflächen gleiten, sind überall in unserem Leben zu finden: Vom Tropfen einer Kaffeemaschine über eine Dusche bis hin...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium AWK’21 findet am 10. und 11. Juni 2021 statt

06.04.2020 | Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Belle II liefert erste Ergebnisse: Auf der Suche nach dem Z‘-Boson

07.04.2020 | Physik Astronomie

Festkörperphysik: Vorhersage der Quantenphysik experimentell nachgewiesen

07.04.2020 | Physik Astronomie

Wie Serotonin die Kommunikation im Gehirn ausbalanciert

07.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics