Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Sounds! bietet breites Themenspektrum

27.01.2010
Im Rahmen der CeBIT Preview hat die Deutsche Messe AG weitere Namen von Teilnehmern an der Premiere der CeBIT Sounds! bekannt gegeben.

Neben dem Verband unabhängiger Musikunternehmen VUT werden unter anderem MySpace, Musicload, Roland Instruments, Yavido und musiXcard im Rahmen des neuen Musik-Business-Festivals vom 2. bis 6. März in Hannover vertreten sein. CeBIT Sounds! deckt damit das Branchenspektrum von Instrumenten- und Musik-Hardware-Herstellern über Social Networks bis hin zu Anbietern neuer digitaler Distributionswege und Werbemittel für Musik ab.

Statt herkömmlicher Papierflyer bietet das Münchner Start-Up-Unternehmen musiXcard Künstlern und Bands zum Beispiel ein neues Werbe-Tool im Scheckkartenformat an. Auf der CeBIT Preview in Hamburg erläuterte Daniel Höck, Geschäftsführer von musiXcard, das Geschäftsmodell: "musiXcard ist eine individuell gestaltete Plastikkarte zur Promotion und zum Verkauf von Musik, Videos, Fotos, Trailern und vielem mehr. Die Daten können auf der Karte hinterlegt und mit einem einmaligen Download-Code eingelöst werden. Unser musiXcard-Konzept ist ein innovativer Vertriebskanal im Musik-Business und bildet die Brücke, um digitale Inhalte in physischer Form zu vertreiben. Deshalb ist die CeBIT Sounds! als Schnittstelle zwischen Musik- und IT-Branche die optimale Plattform, um unser Konzept zu präsentieren!"

Das soziale Netzwerk MySpace wird mit einer eigenen Lounge in der Halle 22 vertreten sein. "MySpace bildet eine der weltweit wichtigsten Schnittstellen zwischen neuen Technologien und der internationalen Musikszene und hat hinsichtlich der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für eine individuelle Vermarktung und Verwertung von Musik längst eine Führungsrolle übernommen. Wenn wir dazu beitragen können, einen wichtigen Branchentreff für das Internet-Business und die großen und vor allem auch kleinen Plattenlabels zu schaffen, sind wir als führende Community für Musik und Lifestyle natürlich gerne bei der CeBIT Sounds! mit dabei", sagt Joel Berger, Managing Director MySpace GSA & Northern Europe.

Auch der Musik-Download-Shop Musicload hat sich für einen Auftritt bei der CeBIT Sounds! entschieden. "Musicload nimmt als zentraler Bestandteil des Musikengagements der Deutschen Telekom AG seit langem aktiv am Branchen-Dialog zur Weiterentwicklung des Marktes teil. Wir freuen uns daher, an der CeBIT Sounds! teilzunehmen, die sowohl in ihrer Form, als auch in ihrer inhaltlichen Ausrichtung innovativ ist. Der interdisziplinäre Ansatz der Veranstaltung, Technologie- und Musikbranche auf einer internationalen Plattform zusammenzubringen, bietet großes Potenzial, denn die Verbindung von digitalen Endgeräten mit Inhalten wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Von dem vielschichtigen Teilnehmerfeld erwarten wir anregende Diskussionen und zukunftsweisende Impulse", erklärt Joachim Franz, Vice President bei Musicload.

Die CeBIT Sounds! wird erstmals vom 2. bis 6. März 2010 in Hannover ausgerichtet. Zentraler Treffpunkt ist die Bühne in Halle 22. Mit ihrem ganzheitlichen Konzept vereint die CeBIT Sounds! erstmals die Elemente Branchentreff, Panels und Festival unter einem Dach. Ziel ist die Vernetzung von IT- und Musikindustrie.

Ansprechpartnerinnen für die Redaktion:
Anne-Kathrin Seibt
Tel. +49 511 89-31017
E-Mail: anne-kathrin.seibt@messe.de
Jessica Claire Winter
Tel. +49 30 30 64 548- 40
E-Mail: jessica.winter@kruger-media.de

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiegende Halme auf der Handwerksmesse München

Talente-Sonderschau: Architekturstudenten der HTWK Leipzig zeigen filigrane Skulptur aus Strohhalmen – dahinter steckt eine Konstruktionsidee für organisch gekrümmte Fassaden

Swaying Straws (Wiegende Halme) heißt die Skulptur, die die zwei Architekturstudenten Fabian Eidner und Theodor Reinhardt von der Hochschule für Technik,...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Asteroid in eiserner Rüstung

28.02.2020 | Geowissenschaften

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs – Innovatives Antifouling-System des IOW jetzt reif für Serienproduktion

28.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics