Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kostenfreies Tool für Web-Conferencing von bestSella

08.03.2004


Die bestSella AG, Deutschlands führender Anbieter für simultane Collaborations-Technologien über das Internet, stellt zur Cebit ihr neues Tool bestConference für die Durchführung und Visualisierung von Konferenzen über das Web vor.



Im Wachstumsmarkt Web-Conferencing richtet sich bestSella mit bestConference branchenübergreifend an Unternehmen, die während der Durchführung von Telefon-Konferenzen gemeinsam Internetseiten besuchen oder Präsentationen und Grafiken visualisieren möchten. Technisch basiert die Lösung auf der bekannten bestScout-Technologie, die bereits in vielen großen Versicherungsunternehmen zum Einsatz gekommen ist.



Die Web-Konferenz kann unter www.bestSella.com gestartet werden. Bis zu 20 Teilnehmer werden bei bestConference über ein einfaches Meeting-Formular eingeladen und erhalten Ihre Zugangsdaten automatisch mit einer einfachen E-Mail. Startet der Konferenztermin, wählen sich die Teilnehmer über eine 0180er-Einwahlnummer mit separatem PIN in die Telefonkonferenz ein. Gleichzeitig klicken Sie den mitgelieferten bestConference-Link, um in ihrem Standard-Internetfenster live der virtuellen Präsentation zu folgen. Hier werden weder sicherheitskritische ActiveX Plug-Ins, noch separate Programme benötigt. Die Teilnehmer zahlen bei bestSella für diese Web-Konferenz nur die üblichen Telefongebühren von 12ct./Minute. Die Visualisierung über den Browser ist kostenlos.

Mit der neuen Online Präsentationstechnologie richtet sich die bestSella AG auch an die Anbieter klassischer Telefonkonferenzen über Inter- und Intranet. bestSella Vorstand Andreas Klug erwartet einen großen Markt für die Konferenz-Lösung in ganz Europa. "Web-Conferencing ist auf dem Vormarsch. Wer hier zuverlässige und vor allem sichere Technologien für Ad-hoc Visualisierungen schafft, wird auf der Welle ganz oben mitschwimmen", betont Klug in einer Cebit Preview in Köln.

bestSella kündigt die Einführung von bestConference für den 01.04.2004 an. In einer professional business Edition sind zusätzlich weitere Meeting-Funktionen geplant. Die Bedienung ist laut Hersteller intuitiv möglich: bestConference kann als Option im Rahmen einer Telefonkonferenz einfach zugeschaltet werden. Dies ist auch in komplexen Firmennetzwerken ohne Anpassung oder Downloads möglich.

bestSella bietet einzigartige Online-Services für Web-Conferencing an. Die Services sind ideal für den Vertrieb und den Service: Während des Telefonats werden Produkte, Charts und Präsentationen live am Bildschirm betrachtet und Formulare und Transaktionen simultan ausgeführt. Die bestSella-Applikationen können direkt kostenfrei getestet werden.

Weitere Informationen:

bestSella AG
Hansestr. 74-76, 51149 Köln
Tel.: 02203-89987-0, Fax: -27
E-Mail: info@bestsella.com

| bestsella AG
Weitere Informationen:
http://www.bestsella.com

Weitere Berichte zu: CeBIT Präsentation Visualisierung Web-Conferencing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics