Geschäftszahlen von Clearstream für April 2015

Mathias Papenfuß

Clearstream: Geschäftsbereich 1: Verwahrung (Custody)

Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens verzeichnete im April 2015 einen Anstieg um 10 Prozent auf 13,3 Billionen Euro im Vergleich zu 12,1 Billionen im Vorjahresmonat.

Der Wert der von Clearstream im Rahmen des Geschäfts als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) verwahrten Wertpapiere stieg um 11 Prozent von 6,4 Billionen Euro im April 2014 auf 7,1 Billionen Euro im April 2015.

Inländische deutsche Wertpapiere in Verwahrung beim nationalen Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) verzeichneten einen Anstieg um 10 Prozent von 5,7 Billionen Euro im April 2014 auf 6,3 Billionen im April 2015.

Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens bezüglich der inländischen und internationalen Geschäfte stieg insgesamt auf 13,2 Billionen Euro von Jahresbeginn bis April 2015, im Vergleich zu 12,1 Billionen Euro im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einem Anstieg von 10 Prozent.

Geschäftsbereich 2: Abwicklung (Settlement)

Die Zahl der abgewickelten internationalen Transaktionen lag insgesamt bei 3,8 Millionen im April 2015; 6 Prozent mehr im Vergleich zu April 2014 (3,6 Millionen). Bei den internationalen Transaktionen handelte es sich bei 82 Prozent um außerbörsliche Transaktionen, 18 Prozent waren Börsentransaktionen.

Die Zahl der abgewickelten Transaktionen auf dem deutschen Inlandsmarkt lag bei 7,7 Millionen, 18 Prozent mehr als im April 2014 (6,5 Millionen). Von diesen inländischen Transaktionen stammen 64 Prozent aus dem börslichen und 36 Prozent aus dem außerbörslichen Handel.

Die Zahl der gesamten Abwicklungstransaktionen (aus dem börslichen und aus dem außerbörslichen Handel), die in den deutschen (CSD) und internationalen (ICSD) Märkten abgewickelt wurden, stieg von Jahresbeginn bis April 2015 um 13 Prozent auf 48,8 Millionen, im Vergleich zu 43,2 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Investmentfondsbereich trug zum Wachstum im internationalen Geschäft bei, da die Abwicklungstransaktionen in diesem Bereich um 21 Prozent angestiegen sind.

Geschäftsbereich 3: Globale Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement (Global Securities Financing)

Für den Geschäftsbereich Global Securities Financing (GSF) belief sich das durchschnittliche monatliche Volumen im April 2015 auf 628,4 Milliarden Euro. Insgesamt wurde im Servicegeschäft, das die Bereiche Triparty Repo, Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement (Collateral Management) umfasst, ein Anstieg von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat verzeichnet (April 2014: 589,8 Milliarden Euro).

Das durchschnittliche monatliche Volumen von Jahresbeginn bis April 2015 lag mit 628,4 Milliarden Euro um 8 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums von 582,5 Milliarden Euro.

Geschäftsbereich 4: Investmentfondsgeschäft (Investment Fund Services)

Im Bereich Investment Fund Services (IFS) wurden im April 2015 0,9 Millionen Transaktionen bearbeitet. Dies entspricht einem Anstieg von 26 Prozent gegenüber April 2014 (0,7 Millionen).

Die Zahl der Transaktionen von Jahresbeginn bis April 2015 lag mit 3,5 Millionen um 21 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums (2,9 Millionen).

Seit dem 3. Oktober 2014 ist Clearstream im Besitz von CGSS Ltd in Cork, Irland. Die Firma bietet Dienstleistungen für Finanzinstitute im Bereich Handelsausführung von Hedgefonds und die Durchführung der Verwahrung für alle Fondsarten an. Bis die Finanzinstitute, die Kunden von Citco Bank sind, vollends zu Clearstream gewechselt sind (geplant für Q3/2015), wird das betreffende Anlagevermögen weiterhin von Citco Bank betreut und weder dem von Clearstream im Kundenauftrag verwahrten Vermögen, noch der Anzahl von Investmentfondstransaktionen hinzugerechnet.

Mathias Papenfuß, Head of Operations und Mitglied des Vorstandes von Clearstream, sagte dazu: „TARGET2-Securities steht kurz bevor und die Finanzbranche befindet sich in einer komplexen Übergangsphase. Regulatorische Herausforderungen verstärken zusätzlich den Druck auf unsere Kunden und binden ihre Ressourcen. Clearstream ist ein sehr zuverlässiger Partner mit einem umfassenden Portfolio an Dienstleistungen, das unsere Kunden entlastet. Unsere April-Zahlen sind ein weiterer Beweis dafür, dass sie dieses Angebot schätzen. Die nächsten Monate bringen tiefgreifende Veränderungen für den Finanzsektor und wir freuen uns darauf, unsere Kunden auf diesem Weg zu begleiten.“

Informationen zum Herunterladen
Geschäftszahlen von Clearstream für April 2015

Weiterführende Links
www.clearstream.com

Ansprechpartner für die Presse
Oliver Frischemeier, +352-243-36606
oliver.frischemeier@clearstream.com

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer