Eurex Clearing führt ersten Baustein der neuen Client Asset Protection-Services ein

Europas führendes Clearinghaus Eurex Clearing hat die Einführung des „Individual Clearing Model“ bekannt gegeben. Dieser Service ist der erste maßgebliche Teil des neuen branchenführenden Services von Eurex Clearing zur Segregierung der Sicherheiten der Nutzer des Clearinghauses.

Bei dem neuen Angebot handelt es sich um die erste von einem Clearinghaus angebotene Lösung, die eine vollständige rechtliche und operative Segregierung aller Vermögenswerte (Positionen und Sicherheiten) der so genannten Non-Clearing-Mitglieder (Kunden, die nur eine Handelszulassung besitzen) auf der Ebene des Clearinghauses erreicht. Durch dieses Modell sind Sicherheiten und Positionen dieser Kunden bei Ausfall eines Clearing-Mitglieds sofort übertragbar, wodurch sie geschützt sind und ihre Handelsaktivitäten fortsetzen können.

Das Individual Clearing Model basiert auf der steigenden Nachfrage von Buy-Side-Unternehmen nach zentralen Clearing-Services. Mit diesem neuen Service leistet Eurex Clearing zugleich auch einen weiteren wichtigen Beitrag zur Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet bereits heute einen Service an, der die geplanten aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllt, die in den veröffentlichten Entwürfen der European Markets Infrastructure Regulation

(EMIR) formuliert sind. Eurex Clearing ist damit weltweit der erste zentrale Kontrahent (CCP), der volle rechtliche und operative Segregierung über alle von ihm verrechneten Märkte bietet.

Der neue Service wird zusätzlich zur derzeit bestehenden Eurex Clearing-Anbindung bereitgestellt. Als dritte Alternative wird Eurex Clearing ein so genanntes Omnibus-Modell einführen, das die Segregierung der Vermögenswerte auf einem Sammelkonto vorsieht und so dem Clearing-Mitglied größere operative Effizienz und Flexibilität bietet. Durch die drei verfügbaren Anbindungsalternativen können Clearing-Mitglieder künftig einen auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Zugang zu Eurex Clearing offerieren.

„Bestmöglicher rechtlicher Schutz und sofortige Übertragbarkeit von Kundenvermögen sind wichtige Elemente eines erfolgreichen CCP-Angebots“, betonte das für Clearing zuständige Eurex-Vorstandsmitglied Thomas Book. „In enger Zusammenarbeit mit unseren Teilnehmern haben wir ein einzigartiges Servicepaket an flexiblen Alternativen entwickelt, mit dem Kunden ihre Positionen und Vermögenswerte abhängig von ihrem individuellen Schutzbedürfnis bei Eurex Clearing halten können.“

Die neuen Services von Eurex Clearing sind optional und stehen für alle Märkte zur Verfügung, für die Eurex Clearing als zentraler Kontrahent fungiert. In einem nächsten Schritt sollen die Services auch auf Kunden ohne Handelszulassung und nach dessen Ausbau auf das künftige Eurex OTC Clear-Angebot ausgedehnt werden.

Ansprechpartner für die Medien:
Heiner Seidel, Tel.: +49-69-2 11-1 15 00, E-Mail:
heiner.seidel@deutsche-boerse.com
Hinweis für Redaktionen:
Die strategische Planung von Eurex Clearing sieht zwei weitere wichtige Maßnahmen vor, die die Bedürfnisse der Marktteilnehmer berücksichtigt und zu größerer Sicherheit bei OTC-Derivaten führt. Wie bereits angekündigt, plant Eurex Clearing die Erweiterung der Eurex OTC Clear-Services um außerbörslich gehandelte Zins- und Aktien-Derivate. Des Weiteren ist die Einführung einer neuen Risikosteuerungsmethode geplant, die – entgegen der derzeit gängigen Risikomanagementpraxis vieler CCPs – nicht am einzelnen Instrument ausgerichtet, sondern portfoliobasiert ist. Durch diese neue auf das Portfolio ausgerichtete Risikosteuerungsmethode kann Eurex Clearing Cross-Margining zwischen börsennotierten Derivaten und den OTC-Zinsswaps und –Aktienderivaten anbieten. Buy-Side- und Sell-Side-Unternehmen profitieren damit von erheblichen Effizienzverbesserungen in Bezug auf Margins und Sicherheiten.

Media Contact

Heiner Seidel Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer