db x-trackers CSI300 Index ETF auf Xetra gestartet

Seit Freitag ist ein neuer Aktienindex-ETF des Emittenten db X-trackers im XTF-Segment der Deutschen Börse handelbar.

ETF-Name: db x-trackers CSI300 Index ETF
Anlageklasse: Aktienindex-ETF
ISIN: LU0779800910
Gesamtkostenquote: 0,50 Prozent
Ertragsverwendung: thesaurierend
Benchmark: CSI300 Index
Der db x-trackers CSI300 Index ETF bietet Investoren die Möglichkeit, in A-Aktien des chinesischen Aktienmarktes über einen börsennotierten ETF zu investieren. A-Aktien sind Aktien chinesischer Unternehmen, die in chinesischer Währung (Renminbi) in Schanghai und Shenzhen gehandelt werden.

Ursprünglich waren diese nur inländischen Investoren vorbehalten. Seit 2006 wurde diese Beschränkung für Ausländer gelockert und es wurden Handelskontingente vergeben, mit denen Ausländer in diesen Papieren handeln können. Der CSI 300 Index umfasst Aktien der 300 chinesischen Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung und der größten Liquidität.

Das Produktangebot im XTF-Segment der Deutschen Börse umfasst derzeit insgesamt 993 börsengelistete Indexfonds bei einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von 12 Mrd. Euro.

Xetra® und XTF® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Ansprechpartner für die Medien:
Andreas von Brevern Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anlagenkonzepte für die Fertigung von Bipolarplatten, MEAs und Drucktanks

Grüner Wasserstoff zählt zu den Energieträgern der Zukunft. Um ihn in großen Mengen zu erzeugen, zu speichern und wieder in elektrische Energie zu wandeln, bedarf es effizienter und skalierbarer Fertigungsprozesse…

Ausfallsichere Dehnungssensoren ohne Stromverbrauch

Um die Sicherheit von Brücken, Kränen, Pipelines, Windrädern und vielem mehr zu überwachen, werden Dehnungssensoren benötigt. Eine grundlegend neue Technologie dafür haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Bochum und Paderborn entwickelt….

Dauerlastfähige Wechselrichter

… ermöglichen deutliche Leistungssteigerung elektrischer Antriebe. Überhitzende Komponenten limitieren die Leistungsfähigkeit von Antriebssträngen bei Elektrofahrzeugen erheblich. Wechselrichtern fällt dabei eine große thermische Last zu, weshalb sie unter hohem Energieaufwand aktiv…

Partner & Förderer