Eurex nutzt Modell von Bloomberg zur Preisberechnung der neuen Kreditfutures

Die internationale Terminbörse Eurex hat heute bekannt gegeben, dass sie ein kürzlich eingeführtes Analysetool von Bloomberg zur Berechnung der Settlementpreise für die neuen Kredit-Futures nutzen wird. Der Handel mit dieser neuen Produktkategorie startet am 27. März. Die Anwendung wird auf Bloomberg Professional® verfügbar sein. Mit dieser Kooperation erschließen Eurex und Bloomberg gemeinsam neue Möglichkeiten in dieser wachsenden Anlagekategorie.

Bloomberg, einer der führenden internationalen Anbieter von Analysen, Nachrichten und Daten für den Finanzmarkt, ist das führende Analysesystem für Kreditderivate und hat im Januar 2007 ein eigenes Berechnungsmodell für Single Name CDS (Credit Default Swaps) und CDS-Indizes eingeführt. Das Modell wurde von Bloombergs Team für quantitative Analyse entwickelt und ermöglicht eine höchstpräzise Preisbestimmung für CDS und ähnliche Instrumente. Es kann über die Bloomberg-Funktion CDSW im Feld „Models“ genutzt werden und bildet die Grundlage für die Funktion FCDS , die ab dem 27. März zur Verfügung steht.

Peter Reitz, Mitglied des Vorstands der Eurex, sagte: „Mit der Einführung des CDS-Preismodells von Bloomberg für unsere Berechnung von Settlementpreisen erhöhen wir die Transparenz unseres Produkts. Gleichzeitig profitieren wir davon, dass Bloomberg unsere Daten an eine weltweite Kundenbasis verteilt.“

Der Kredit-Future bezieht sich auf die iTraxx® Europe 5 year-Indexserie. Der iTraxx® Europe Index ist ein gleichgewichtetes Portfolio der 125 liquidesten europäischen Referenzschuldner für Credit Default Swaps (CDS) im Investment-Grade-Bereich. Kreditderivate ermöglichen Marktteilnehmern die Absicherung gegen Kreditereignisse wie Unternehmensinsolvenzen, Zahlungsausfall oder Restrukturierung. Der internationale Markt für Kreditderivate hat in den letzten zehn Jahren ein exponentielles Wachstum verzeichnet, das zu einem Anstieg von rund USD 1 Billionen 1996 auf über USD 20 Billionen im Jahr 2006 führte. Durch den Börsenhandel mit Kreditderivaten können bereits am Markt für Kreditderivate engagierte Akteure ihre operative Effizienz und ihr Risikomanagement verbessern.

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Boerse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

MEMS-Mikrolautsprecher für die Zukunft des mobilen Internets

Sie sind bis zu zehnmal kleiner als herkömmliche Mikrolautsprecher und bestehen zu 100 Prozent aus Silizium – die Microspeaker für drahtlose In-Ear-Kopfhörer der Arioso Systems GmbH, einer Ausgründung des Fraunhofer-Instituts…

TU Wien entwickelt intelligenten Transistor

Revolutionäre neue elektronische Bauelemente können je nach Bedarf ganz unterschiedliche Aufgaben erfüllen: Eine Technik wie geschaffen für künstliche Intelligenz. Normalerweise bestehen Computerchips aus elektronischen Bauelementen, die immer dasselbe tun. In…

Partner & Förderer