Euro: Preisangst trübt die Stimmung

60 Tage vor der Währungsumstellung drückt der Ärger über erwartete Preissteigerungen die Euro-Stimmung. Während die Aktivitäten des Handels Kritik auslösen, wird die Rolle der öffentlichen Verwaltung überwiegend positiv eingeschätzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Internetuntersuchung der Mummert + Partner Unternehmensberatung.

60 Tage vor der Währungsumstellung drückt der Ärger über erwartete Preissteigerungen die Euro-Stimmung. Die Folge: Die Zahl der überwiegend positiven Stimmen sinkt, während die Zahl der Kritiker steigt. Dennoch kann die Einstellung der Deutschen insgesamt nach wie vor als neutral bezeichnet werden. Während die Aktivitäten des Handels Kritik auslösen, wird die Rolle der öffentlichen Verwaltung überwiegend positiv eingeschätzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Internetuntersuchung der Mummert + Partner Unternehmensberatung, bei der die Euro-Nachrichten der letzten zehn Tage in den 30 wichtigsten Internetmedien erfasst und ausgewertet wurden. Das Euro-Stimmungsbarometer zeigt alle zehn Tage die aktuelle Meinung zum Euro an.

In den vergangenen zehn Tagen waren die Nachrichten zur Euro-Umstellung im Durchschnitt nahezu neutral:

  • 27 Prozent negativ
  • 9 Prozent überwiegend negativ
  • 24 Prozent neutral
  • 13 Prozent überwiegend positiv
  • 27 Prozent positiv

Die meistdiskutierten Themen neun Wochen vor der Euro-Einführung sind die Preisentwicklung, das Umstellungsprocedere und das Informationsangebot. Dabei schneidet die freie Wirtschaft beim Topthema Preisentwicklung im Vergleich zur öffentlichen Verwaltung schlecht ab. Von den Behörden wird im Gegensatz zum Handel eine Umrechnung von Preisen und Gebühren zu Gunsten des Verbrauchers erwartet. Das Thema verdeckte Preiserhöhungen droht den positiven Stimmungstrend der letzten Wochen umzukehren. Insgesamt gelten die meisten Unternehmen und öffentlichen Stellen als gut auf die Umstellung vorbereitet. Durchweg positiv wird das Informationsangebot zur Euro-Einführung bewertet.

Media Contact

Jörg Forthmann ots

Weitere Informationen:

http://www.mummert.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Erkenntnisse zur Wechselwirkung von Femtosekundenlasern mit lebendem Gewebe

Die nichtlineare optische Mikroskopie hat unsere Fähigkeit revolutioniert, biologische Prozesse zu beobachten und besser zu verstehen. Licht hat jedoch auch die Fähigkeit, lebende Materie zu schädigen. Die Mechanismen, die irreversible…

Präeklampsie ist eine der häufigsten Schwangerschaftskomplikationen

700.000 Euro für Präeklampsieforschung… Florian Herse vom Max Delbrück Center und Martin Gauster von der Medizinischen Universität Graz erforschen, welche Rolle Hofbauerzellen dabei spielen. Dafür erhalten sie einen D-A-CH-Grant in…

Was kann eine Blaualgenblüte stoppen?

Wenn blaugrüne Teppiche Flüsse und Seen überziehen, ist es mit dem Badevergnügen oft vorbei. Doch was tun gegen solche Massenentwicklungen von Cyanobakterien, umgangssprachlich auch Blaualgenblüten genannt? Bisher hat sich die…

Partner & Förderer