Weltweiter Chipabsatz im Oktober mit Rekord-Wachstum

Die Chipindustrie hat im Oktober den stärksten monatlichen Umsatzanstieg seit 1990 verbucht. Der weltweite Chipumsatz sei im Vergleich zum Vormonat um 6,8 Prozent auf 15,4 Milliarden US-Dollar (12,9 Mrd Euro) gestiegen, teilte der amerikanische Branchenverband Semiconductor Industry Association (SIA) am Montag im kalifornischen San Jose mit. «Der Oktober ist traditionell ein starker Monat für unsere Industrie, aber dieses Ergebnis übersteigt die Norm», sagte SIA-Präsident George Scalise.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 23,3 Prozent. Der Gesamtumsatz im laufenden Jahr wuchs den Angaben zufolge im Vorjahresvergleich bereits jetzt um 16,4 Prozent. Neben dem Chip- Bedarf für Personal-Computer, Rechenanlagen und Kommunikationsgeräte wie Mobiltelefone habe der Markt für drahtlose Internet-Anbindungen ein Rekord-Ergebnis erzielt. Einer der größten Wachstumsmärkte sei derzeit China, wo monatlich rund fünf Millionen neue Mobilfunk- Teilnehmer hinzukämen. Die Sparte für die in Handys eingesetzen Flash-Speicher wuchs nach Angaben des Verbandes um 12,7 Prozent.

Media Contact

pro-physik.de

Weitere Informationen:

http://www.pro-physik.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Junger Gasriesenexoplanet gibt Astronomen Rätsel auf

Wissenschaftler finden den bisher jüngsten Super-Jupiter, für den sie sowohl Masse als auch Größe messen konnten. Eine Forschergruppe um Olga Zakhozhay vom MPIA hat einen Riesenplaneten um den sonnenähnlichen Stern…

Im dynamischen Netz der Sonnenkorona

In der mittleren Korona der Sonne entdeckt ein Forscherteam netzartige, dynamische Plasmastrukturen – und einen wichtigen Hinweis auf den Antrieb des Sonnenwindes. Mit Hilfe von Messdaten der amerikanischen Wettersatelliten GOES…

Metall dringt tiefer in Auenböden ein als Plastik

Kunststoffe und Metalle verteilen sich unterschiedlich in den Böden von Flussauen: Während Plastikpartikel sich in den obersten Bodenschichten konzentrieren, finden sich Metalle bis in eine Tiefe von zwei Metern. Das…

Partner & Förderer