Deutsches Eigenkapitalforum erfolgreich mit neuem Format

Hohe Beteiligung: mehr als 650 Unternehmen und Investoren

Die Deutsche Börse und die KfW haben am Mittwoch das Deutsche Eigenkapitalforum Herbst 2002 in Frankfurt am Main mit einem neuen Format veranstaltet. Neben Unternehmen in der Pre-IPO-Phase präsentierten erstmals auch börsennotierte Unternehmen ihr Geschäftsmodell und ihre Produkte Analysten und institutionellen Investoren. Mehr als 650 internationale Vertreter aus Wirtschaft und Finanzen nahmen an der Veranstaltung teil. Das Eigenkapitalforum bietet Unternehmen eine Plattform, auf der sie sich Venture Capital- und Private Equity-Investoren vorstellen und für eine Beteiligung werben können. Mit dieser Risikokapital-Initiative wollen die Deutsche Börse und die KfW den Unternehmen einen leichteren Zugang zu Eigenkapital verschaffen und so einen soliden Unternehmensaufbau ermöglichen.

„Eigenkapitalfinanzierung und Aktienkultur sind unverzichtbare Bestandteile einer prosperierenden Volkswirtschaft“, sagte Volker Potthoff, im Vorstand der Deutschen Börse verantwortlich für den Kassamarkt. „Trotz des insgesamt schwachen Marktumfeldes brauchen Unternehmen mehr denn je die Möglichkeit, ihre Zukunftsinvestitionen über den Kapitalmarkt zu finanzieren.“ Die Deutsche Börse und die KfW hätten mit dem Eigenkapitalforum ein geeignetes Format gefunden, das kapitalsuchende Unternehmen und internationale Investoren zusammen bringt.

Hans W. Reich, Vorstandssprecher der KfW, sagte: „Die Eigenkapitalquote wird mehr und mehr zum Bonitätsausweis eines Unternehmens und damit zu einem immer bedeutsameren Erfolgsfaktor. In diesem Jahr haben wir in unseren Beteiligungsprogrammen bereits über 500 Unternehmen mit 200 Millionen Euro unterstützt. Hierunter finden sich zahlreiche junge, innovative Technologieunternehmen. Für diese gesamtwirtschaftlich so wichtigen Unternehmen steht unsere Förderung auch künftig zur Verfügung. Immer mehr kommt es aber darauf an, das Feld zu öffnen, damit der Mittelstand in seiner ganzen Breite Zugang zu Beteiligungskapital findet. Hier entwickeln wir neue Ansätze, zum Beispiel im Bereich der Unternehmensnachfolge. Diesen Gedanken – die Kapitalbasis des breiten Mittelstandes zu stärken – haben wir auch in unserem gerade angelaufenen Programm ’Kapital für Arbeit’ aufgegriffen, indem wir ein Nachrangdarlehen als festen Bestandteil des Förderangebots eingebaut haben.“

Das Deutsche Eigenkapitalforum Herbst 2002 ist die dreizehnte Veranstaltung in der Reihe der Foren, die die Deutsche Börse seit 1996 gemeinsam mit der KfW ausrichtet. Mehr als 500 innovative Unternehmen haben sich bereits auf den Eigenkapitalforen vorgestellt – jedes zweite hat nach spätestens einem Jahr einen Beteiligungspartner gefunden.

Media Contact

Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer