TechnoStartup MV – ein starkes Partner-Netzwerk für technologieorientierte Gründungen in Mecklenburg-Vorpommern ist gestartet

Ein attraktives Unterstützungsinstrument ist seit November 2007 das gemeinsame Projekt der Technologiezentren des Landes „TechnoStartup MV“, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus und Mitteln des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der EU (ESF). In Greifswald gibt es zwei Gründerzentren, das Technologiezentrum Vorpommern (TZV) und das BioTechnikum, die das Projekt am Standort umsetzen.

Was bietet TechnoStartup MV ?

1.: eine kompetente Gründungsbegleitung vor Ort in den Technologiezentren für die Erstellung von Gründungskonzepten einschließlich der Planungen für Finanzierung/Förderung, Marketing oder, Schutzrechte. Darin enthalten sind auch Anträge für Gründerstipendien, Gründungs-, Investitions- oder Personalkostenzuschüsse.

2.: die Organisation von Workshops, Seminaren, Erfahrungsaustauschen, Kooperationen aus einer zielgerichteten Bedarfsanalyse

3.: die Bereitstellung eines Gründerbüros für 6 Monate bei Bedarf

Alle aufgeführten Leistungen sind für den Gründer kostenfrei und damit eine attraktive Möglichkeit seine Gründungsidee umzusetzen.

Ihr Ansprechpartner im BioTechnikum:
Tosca-Heike Schumann
Walther-Rathenaustr. 49a
17489 Greifswald
Tel: 03834-515100
www.biotechnikum.de
Ihr Ansprechpartner im TZV:
Dr. Wolfgang Schielke
Brandteichstaße 20
17489 Greifswald
Tel.: 03834 550106
E-Mail: schielke@technologiezentrum.de

Ansprechpartner für Medien

Dr. Heinrich Cuypers idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen