Educatis zeigt Engagement für mehr Verantwortung im Bildungsbereich

Die PRME, die während des Global Compact Leaders Summit am 5. Juli 2007 in Genf bekannt gegeben wurden, sollen Methoden aufzeigen, wie akademische Einrichtungen gesellschaftlich verantwortungsvolles Unternehmertum fördern können.

Mehr als 5 000 Unternehmen, Organisationen und Universitäten aus 120 Ländern beteiligen sich an der 1999 von Kofi Annan, dem damaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen, ins Leben gerufenen Initiative zur Förderung von 10 Prinzipien, die die Bereiche Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung betreffen.

Educatis verpflichtet sich damit besonders die Principles for Responsible Management Education zu fördern, die die Wertvorstellungen des Global Compact in den akademischen Bereich übertragen. Ziel ist es, an Projekten mit gesellschaftlicher oder umweltrechtlicher Verantwortung teilzunehmen oder das Studium so aufzubauen, dass durch Forschung und Lehre verantwortungsvolle künftige Unternehmer ausgebildet werden.

Die Prinzipien wurden von einer Gruppe bestehend aus 60 Dekanen, Hochschulpräsidenten und Vertretern der führenden Business Schools in Zusammenarbeit mit dem Global Compact der Vereinten Nationen, der Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB), der European Foundation for Management Development (EFMD), dem Aspen Institute's Business and Society Program, der European Academy for Business in Society (EABIS), der Globally Responsible Leadership Initiative (GRLI) und Net Impact erarbeitet.

Nähere Informationen zum Global Compact und den Principles for Responsible Management Education (PRME) finden Sie unter folgendem Link:

http://www.unglobalcompact.org/HowToParticipate/academic_network/index.html

Media Contact

Prof. Dr. Konstantin Theile idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mögliches Zielprotein für die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen entdeckt

Forschende der Universität Zürich haben ein innovatives Zellkulturmodell für Nervenzellen entwickelt, das komplexe Mechanismen der Neurodegeneration aufschlüsselt. Damit konnten sie ein fehlreguliertes Protein als vielversprechenden therapeutischen Ansatzpunkt für die Behandlung…

Möglicher Auslöser für Autoimmunerkrankungen entdeckt

Immunsystem: B-Zellen zeigen T-Zellen, welche Ziele nicht attackiert werden dürfen. Immunzellen müssen erst lernen, nicht den Körper selbst anzugreifen. Ein Team um Forschende der Technischen Universität München (TUM) und der…

Entwicklung der ersten Wasserstoff-Straßenbahn Europas

Professur Alternative Fahrzeugantriebe erarbeitet Betankungsstrategie, entwickelt Simulationsmodelle zur Alterung des Antriebstranges und vermisst das Brennstoffzellensystem vor dessen Integration in die Straßenbahn. Die Professur Alternative Fahrzeugantriebe der Technischen Universität Chemnitz (TUC)…

Partner & Förderer