Zwei Milliarden Euro für die Förderung mittelständischer Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Die NRW.BANK, Förderbank des Landes Nordrhein-Westfalen, und die KfW haben heute in Düsseldorf einen Globaldarlehensvertrag über weitere zwei Milliarden Euro unterzeichnet. Er dient der Refinanzierung des erfolgreichen NRW.BANK.Mittelstandskredites, der nunmehr ein Gesamtvolumen von 5,8 Milliarden Euro umfasst. Damit setzen die beiden Institute ihre gute Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründerinnen und Existenzgründer fort.

„Auf der Basis unserer zinsgünstigen Refinanzierung kann die NRW.BANK der mittelständischen Wirtschaft und Existenzgründern in Nordrhein-Westfalen ein besonders attraktives Angebot zur Investitionsfinanzierung unterbreiten“, so Dr. Peter Fleischer, Vorstand der KfW Bankengruppe.

„Insbesondere jetzt, wo steigende Inflation und die Turbulenzen an den Kapitalmärkten den wirtschaftlichen Aufschwung in Nordrhein-Westfalen gefährden könnten, bietet die NRW.BANK mit dem Mittelstandskredit eine zinsgünstige Finanzierung und sorgt für neuen Treibstoff für den Wirtschaftsmotor“, so Ernst Gerlach, Vorstand der NRW.BANK. Allein in 2007 hat die NRW.BANK über die Banken und Sparkassen des Landes aus dem NRW.BANK.Mittelstandskredit knapp 1,9 Mrd. Euro für rund 5.000 Vorhaben zugesagt.

Mit dem Globaldarlehen stellt die KfW der NRW.BANK zinsgünstige Refinanzierungsmittel zur Verfügung, die von der NRW.BANK aus eigenen Erträgen nochmals deutlich verbilligt werden. Durch die Kombination der KfW- mit der Landesförderung werden die bundes- und landespolitischen Förderziele effizient erreicht. Da die Förderung von einer Stelle kommt, der NRW.BANK, zeichnet sie sich für den Endkunden durch eine besonders schlanke Abwicklung aus.

Die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit der beiden Institute im Bereich der Globaldarlehen wurde im Jahr 2000 begonnen und schrittweise ausgebaut.

Service:

Die KfW Bankengruppe gibt weltweit Impulse für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Durch die Vergabe langfristiger, zinsgünstiger Darlehen fördert die KfW Bankengruppe unter anderem den gewerblichen Mittelstand und Existenzgründer, die private Wohnungswirtschaft sowie den Ausbau der kommunalen Infrastruktur. Darüber hinaus fördert die Bank Innovationen und den Markt für Beteiligungskapital, engagiert sich in der Bildungsfinanzierung und unterstützt den Umweltschutz. Die KfW Bankengruppe ist ebenso in den Bereichen Export- und Projektfinanzierung, Förderung von Entwicklungsländern sowie Beratung und andere Dienstleistungen tätig.

Die KfW vergibt seit 1997 Globaldarlehen an inländische Landesförderinstitute. Die dadurch bereitgestellten günstigen KfW-Mittel werden mit den Fördermitteln des Landes kombiniert. Hierdurch erhält der Fördernehmer sowohl die Bundes- als auch die Landesförderung aus einer Hand.

Die NRW.BANK ist die Förderbank des Landes Nordrhein-Westfalen.
Sie unterstützt die Unternehmen, Kommunen und Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland mit dem gesamten Spektrum kreditwirtschaftlicher Förder- und Finanzierungsprodukte, angefangen von den Förderprogrammen des Landes, des Bundes und der EU über Eigenkapital- bis hin zu Fremdkapitalfinanzierungen. Ihre vier Kompetenzfelder sind die Existenzgründungs- und Mittelstandsförderung, die soziale Wohnraumförderung, die Kommunal- und Infrastrukturfinanzierung sowie die Individualförderung. Die NRW.BANK arbeitet wettbewerbsneutral mit allen Bankengruppen zusammen. Mit einer Bilanzsumme von rund 150 Milliarden Euro ist sie die größte Landesförderbank Deutschlands.

Ansprechpartner für Medien

Nathalie Drücke KfW

Weitere Informationen:

http://www.kfw.de http://www.nrwbank.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen