Preisverfall stoppt Sprachkommunikation übers Internet nicht

Der Preisverfall in der Telefonie, der die Kostenvorteile der Nutzung von IP-Netzen, beispielsweise des Internets, für die Sprachkommunikation dahin schmelzen ließ, bedeutet nicht das Aus für diese als Voice over IP (VoIP) bezeichnete Technik. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die die Danet Consult GmbH heute (16.) in München vorgestellt hat. Demnach nutzen bereits 23 Prozent aller befragten Großunternehmen diese Konvergenztechnologie, über 31 Prozent planen ihre Einführung und 96 Prozent der befragten Firmen besitzen mit einer VoIP-fähigen Infrastruktur alle Voraussetzung für einen raschen Umstieg auf die neue Technik.

„Voice over IP ist keine Seifenblase,“ betonte der Geschäftsführer der Danet Consult GmbH, Jörg-Bodo Krüger, auf der Fachmesse Systems in München. Allerdings werde das einst für das Jahr 2003 prognostizierte Marktvolumen von weltweit 100 Milliarden US-Dollar frühestens drei Jahre später erreicht. Wie schnell dieser Markt wachse, hänge auch von den Anbietern ab. Sie hätten noch einige Hausaufgaben zu erledigen, betonte der Chef des zur international tätigen Danet-Gruppe gehörenden führenden Beratungsunternehmens im IT- und TK-Sektor.

Die Danet-Consult-Studie zeigt nämlich auch die Hemmnisse für die Einführung von VoIP auf: 15 Prozent der befragten Großanwender zögern wegen der noch unzureichenden Standardisierung mit der Einführung dieser Technologie, 60 Prozent vermissen gegenüber den klassischen Telefonanlagen wichtige Leistungsmerkmale, etwa die Chef-Sekretariat-Funktion, und 70 Prozent fürchten eine geringere Verfügbarkeit und Service-Qualität – ein Risiko, das, Danet-Consult-Geschäftsstellenleiter Dr. Joachim Blödel, gerade im Kontakt mit dem Endkunden nicht eingegangen werden soll.

Danet Consult baute bei seiner Studie „Voice over IP – tragfähige Konvergenztechnologie oder Seifenblase“ auf seinen jahrelangen Erfahrungen in der Beratung von Großunternehmen des Finanzsektors, der Logistik und Industrie bei der Ausrichtung und Umsetzung ihrer IT-TK-Strategien auf. Die Studie geht nach Angaben von Danet-Consult-Geschäftsstellenleiter Dr. Blödel mit der Vorstellung tragfähiger Lösungsansätze, typischer Einsatzszenarien und deren Nutzungspotenzialen weit über einen Marktüberblick hinaus.

Media Contact

Danet Consult

Weitere Informationen:

http://www.danet.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Software erleichtert Rundholzvermessung

Projekt „HoBeOpt“ optimiert Logistik von Wald bis Sägewerk. Die Optimierungspotenziale in der Holzbereitstellungskette – vom Wald bis zum Sägewerk – zu analysieren, war Aufgabe des Verbundvorhabens „HoBeOpt“. Der Fokus lag…

Innovative Tiefsee-Analytik schont Umwelt

Die Doppelpuls-LIBS-Technologie… Am Meeresgrund lagern große Mengen von wertvollen Mineralien und Metallen, die dringend für moderne Technologien wie E-Autos und Windräder benötigt werden. Bisher ist die Entdeckung der Vorkommen aber…

Vielversprechender Therapieansatz für Entzündungshemmung im Gehirn entdeckt

Alzheimer-Forschung: Wie kann man Alzheimer zukünftig besser behandeln? Neue Erkenntnisse liefert jetzt eine Studie des Forschungsteams von Prof. Dr. Christian Madry am Institut für Neurophysiologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin,…

Partner & Förderer