UK: Jeder Zweite surft via Breitband

Zahl der Onliner um 15 Prozent gestiegen

In Großbritannien ist bereits jeder zweite Online-User via Breitband im Internet unterwegs. Nach jüngsten vom Marktforschungsinstitut Nielsen//NetRatings veröffentlichten Zahlen hat sich die Zahl der britischen Highspeed-Nutzer in den vergangenen zwölf Monaten mehr als verdoppelt – und zwar von 5,3 Millionen auf 11,5 Millionen. Die Zahl der Internet-User in den Haushalten insgesamt ist im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf 23 Millionen angestiegen.

Nach der Untersuchung steigt die Breitband-Verbreitung mit der Zahl der Menschen pro Haushalt. Haushalte mit fünf oder mehr Familienmitgliedern sind eher via Highspeed im Internet unterwegs als Ein- oder Zweipersonen-Haushalte. Hier dominieren langsamere, traditionelle Modem-Anbindungen.

Britische Highspeed-User sind wie überall auf der Welt auch ausgesprochene „Heavy Users“, d.h. sie sind doppelt so lang im World Wide Web unterwegs wie jene, die nur über einen langsamen Internet-Anschluss verfügen. Im Durchschnitt bringen es die Breitband-Haushalte auf 32 Stunden Online-Zeit im Monat. Auch was die Zahl der besuchten Seiten betrifft, liegen sie deutlich über den Modem-Kunden. Demnach schauen britische Highspeed-User pro Monat im Durchschnitt auf 1.444 Seiten. Das ist mehr als dreimal so viel wie der entsprechende Wert bei den Benutzern langsamerer Internet-Verbindungen.

Media Contact

Georg Panovsky pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close