11. Euroforum-Jahrestagung: "Die Zukunft der Kabel-TV-Netze"

Europäische Kabel-TV-Netze bieten mehr

Von 1998 bis 2002 lag die durchschnittliche Wachstumsrate bei Umsätzen mit Breitbandkabeldiensten in Westeuropa bei 18,1 Prozent, in Deutschland nur bei 4,9 Prozent. Nach Prognosen von Prof. Dr. Torsten J. Gerpott werden die deutschen Breitbandumsätze zwischen 2002 und 2005 um weitere 2,4 Prozent wachsen. Damit liegen sie hinter der erwarteten westeuropäischen Wachstumsrate von fünf Prozent. Auch bei der Digitalisierung der Netze bewegt sich Deutschland im europäischen Vergleich nur im Mittelfeld. Während in Italien und Spanien schon über 70 Prozent der Umsatzanteile über Telefonie und Internet generiert werden, ist Deutschland laut einer Studie von Goldmedia das Schlusslicht beim Umsatzanteil mit Zusatzdiensten.

Die Erfahrungen ausländischer Netzbetreiber greift die 11. EUROFORUM-Jahrestagung „Die Zukunft der Kabel-TV-Netze“ (21. und 22. Februar 2004, Köln) auf. Marco Quinter (cablecom GmbH) berichtet am Beispiel der Schweiz wie die Digitalisierung durch Innovation und Wettbewerb vorangetrieben wird. Über die Entwicklungen in den Niederlanden spricht Sudhir Ispahani (UGC Europe). Ebenso werden Erfolgsmodelle aus Frankreich und Österreich vorgestellt.

Die Strategien deutscher Kabel-Netzbetreiber beschreiben unter anderen Dr. Manuel Cubero (Kabel Deutschland) und Georg Hofer (Kabel Baden-Württemberg). Die Zukunft des Kabels entscheidet sich für Hofer an der Dienstvielfalt: „Nur ein integriertes Netzkonzept mit Internet, Telefonie und Digital-TV mit attraktivem Inhalt schafft die Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit des Kabels in Deutschland.“

Die Perspektiven für die Inhalteanbieter durch die Digitalisierung der Netze ist ein weiterer Themenschwerpunkt des etablierten Branchentreffs. Aus Sicht eines TV-Produzenten erläutert Vorstandschef Martin Hoffmann (MME Me, Myself & Eye Entertainment) die Bedeutung der Digitalisierung der Netze. Im Rahmen der beliebten Interviewrunden mit dem Medienexperten Werner Lauff kommen unter anderem der Präsident des Deutschen Kabelverbandes Rüttger Keienburg und Tele Columbus Vorstand Dietmar Schickel zu Wort.

Media Contact

Dr. phil. Nadja Thomas Euroforum Deutschland GmbH

Weitere Informationen:

http://www.euroforum.de/pr_kabel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close