EU-Plattformen für Telekom-Regulierung gegründet

Gruppe für Frequenzpolitik und Forum der nationalen Behörden beraten Kommission

Die Europäische Kommission hat zwei Europa-Plattformen zur Frequenzpolitik und Telekom-Regulierung eingerichtet, die sie bei der weiteren Entwicklung des Binnenmarktes im Bereich der Informationsgesellschaft beraten sollen. Wie die Kommission heute, Montag, in einer Aussendung mitteilte, wurde eine „Gruppe für Frequenzpolitik“ und eine „Gruppe Europäischer Regulierungsstellen“ (ERG) gegründet. Sie sollen zu einer einheitlichen EU-Politik beitragen. EWR-Länder und Beitrittskandidaten können Beobachter entsenden.

Die Gruppe für Frequenzpolitik berät die Kommission in Fragen der Verfügbarkeit und der effizienten Nutzung des Frequenzspektrums, wobei sich der Begriff auf Funkfrequenzen bezieht, die zur Übertragung der Mobil- und festen Drahtloskommunikation benötigt werden. Die Gruppe soll Stellungnahmen zu wichtigen politischen Angelegenheiten abgeben. Ergänzt wird die Arbeit der Gruppe durch einen Funkfrequenzausschuss, der für technische Durchführungsmaßnahmen zuständig ist.

Die European Regulators Group (ERG) soll als Forum der unabhängigen nationalen Regulierungsbehörden dienen. Da neben den Leitern aller nationalen Behörden auch ein Kommissionsvertreter der Gruppe angehört, dient sie gleichzeitig als Schnittstelle zwischen Mitgliedstaaten und Kommission. Vertreten sind alle Behörden, die für die Überwachung der Richtlinie über elektronische Kommunikationsnetze und -dienste in den jeweiligen Staaten zuständig sind. Die endgültigen Strukturen der ERG sind zurzeit auf europäischer Ebene noch in Diskussion. Die beiden Gruppen werden im Laufe des Jahres ihre Tätigkeit aufnehmen. Die Kommission wird jährlich einen Bericht über deren Tätigkeit an das Europäische Parlament weiterleiten.

Media Contact

Erwin Schotzger pte.online

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer