Weltrekord: Solardrohne zwei Wochen in der Luft

Solardrohne im Landeanflug: \"Zephyr\" war lange unterwegs (Foto: quinetiq.com)<br>

Die solarbetriebene Flugdrohne „Zephyr“ des britischen Rüstungskonzerns QinetiQ hat über zwei Wochen durchgehend in der Luft verbracht. Diese Leistung hat das Unternehmen nun bei der Federation Aeronautique Internationale (FAI) zur offiziellen Ratifizierung als Ausdauerweltrekord für unbemannte Flugzeuge (Unmanned Aerial Vehicles, UAV) eingebracht. Immerhin hat die Drohne bei ihrem Testflug im Juli dieses Jahres bestehende Rekorde regelrecht zertrümmert.

Meilenstein

Insgesamt 336 Stunden und 32 Minuten war der Zephyr beim Rekordflug unterwegs. „Das ist eine unglaubliche Leistung, mit der Zephyr einen Platz in den Rekordbüchern verdient und einen wichtigen Meilenstein in der Luftfahrgeschichte setzt“, sagt Jon Saltmarsh, Zephyr Programme Director bei QinetiQ. Der offizielle Weltrekord für den längsten UAV-Flug würde immerhin mehr als verzehnfacht. Die Marke einer Northrop-Grumman-Drohne

aus dem Jahr 2001 liegt bei 30 Stunden und 24 Minuten. Allerdings ist das nur die offizielle Bestmarke.

Der Zephyr hatte schon bei einem Flug im Jahr 2008 immerhin 83 Stunden in der Luft verbracht – knapp ein Viertel der nun bei der FAI eingereichten Rekordmarke. Die Leistung der Solardrohne ist im Vergleich zu anderen Technologien beachtlich. Beispielsweise hat die US Navy Ende 2009 einen Langzeitflug-Rekord für wasserstoffbetriebe UAVs gemeldet (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/091202020/). Die rund 26 Stunden der Navy-Drohne können mit dem Rekord des solarbetrieben Zephyr nicht mithalten.

Langzeit-Einzelkämpfer

Der Zephyr hat beim Testflug am Yuma Proving Ground der US Army ein Kommunikationsmodul mitgeführt. Dieses entspricht den Anforderungen des britischen Verteidigungsministeriums. Die QinetiQ-Drohne ist für militärische Anwendungen, aber auch Aufgaben wie Umweltforschung oder die Überwachung von Waldbränden gedacht. Langfristig sollen dabei Flüge von mehreren Wochen oder sogar Monaten möglich sein. Ernsthafte Konkurrenz droht von einer Solardrohne, die Lockheed Martin http://lockheedmartin.com derzeit für die amerikanische Defense Advanced Research Projects Agency entwickelt. Die „Vulture“ soll gar bis zu fünf Jahre durchhalten.

Media Contact

Thomas Pichler pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Arktisches Meereis weiter auf dem Rückzug

Der heiße Sommer 2022 auf der Nordhalbkugel wirkt sich zwar nur moderat auf die Meereisbedeckung aus, der Negativtrend setzt sich aber weiter fort. Am 16. September erreichte das Meereis in…

Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken

… unterstützen Wildbienen in Agrarlandschaften am besten. Blühzeitpunkte von Blühstreifen und Hecken ergänzen sich gegenseitig und fördern Bienendiversität. Vivien von Königslöw: „Ergebnisse legen nahe, bevorzugt mehrjährige Blühstreifen statt einjährige Blühstreifen…

Partner & Förderer