Fachgebiete

Expertendienst der TU Berlin zum Thema "Verkehr und Transport"

TU Berlin, Expertendienst „Verkehr und Transport“, Ausgabe September
2000

Im Internet unter: http://www.tu-berlin.de/presse/wissenschaftsdienst/experten
Wenn Mauern fallen und Grenzen verschwinden, dann hat der Verkehr freie
Fahrt. Mobilität wird zunehmend zur prägenden Eigenschaft unserer
Gesellschaft. Allein in Deutschland gibt es 650.000 km Straßen und 7300 km
Binnenwasserwege. 25 Milliarden

Managementkompetenz für Führungskräfte

Betreff: Managementkompetenz für
Führungskräfte Neuerscheinung Managementkompetenz für Führungskräfte
– Das Handbuch zur Personalführung und
Personalentwicklung http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/382585051X
Heute
ist jedes Unternehmen gefordert – Kernkompetenzen zu stärken –
Innovationsfelder zu entdecken und – Schlüsselkompetenzen der
Führungskräfte (und auch Mitarbeiter) zu qualifizie

Kompetenzzentrum Wirtschaftsinformatik an Universität Bamberg bewilligt

An der Universität Bamberg in West-Oberfranken wird ein
„Kompetenzzentrum Wirtschaftsinformatik“ eingerichtet, gefördert aus
Mitteln der High-Tech-Offensive Bayerns. Ziel ist die Erhöhung der
Innovationsrate und Kompetenz der Partnerunternehmen, erläutert Prof. Otto
K. Ferstl, Initiator der neuen Einrichtung und Lehrstuhlinhaber an der
Universität Bamberg.

Kompetenzzentrum Wirtschaftsinformatik an Uni Bamberg
bewilligt Weiterer Baustein für die geplante

TU Berlin mit neuem Wissenschaftsdienst

Neue Ausgabe des Wissenschaftsdienstes „Forschung aktuell“ der TU
Berlin erschienen Expertendienst diesmal zum Thema „Verkehr und
Transport“

Vom Mief in den Büros bis hin zur Green Card für einen gelben Winzling
Gegen den Mief in den Büros gehen nun Wissenschaftler der TU Berlin
vor. Zunächst steckten sie ihre Nasen in viele Zimmer, bevor ihr Kollege
aus Plaste und Draht zum Einsatz kam. Mit einer elektronischen Nase wollen
TU-Ingenieure die Luftqualitä

Abschlusskolloquium für höchst erfolgreichen Sonderforschungsbereich

Werkzeuge und Methoden zur Nutzung paralleler Rechnerarchitekturen Über nahezu 11 Jahre hat der Sonderforschungsbereich 342 der Deutschen Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Methoden zur Nutzung paralleler Rechnerarchitekturen erforscht. Ziel der Arbeiten ist es, parallele und verteilte Rechensysteme programmierbarer im Sinne einer effizienten und zuverlässigen Nutzung zu machen. Dabei werden vorwiegend Systeme mit verteilten Speichern betrachtet, wie sie in Multiprozessorsysteme

Gegen den Mief in den Büros

Essiggeruch, Maiglöckchenduft oder Zigarettenqualm – der Mensch ist in
der Lage, mit einem gesunden Geruchssinn rund 10.000 Gerüche zu
unterscheiden. Jeder besteht wiederum aus bis zu 1000 Komponenten. Lange
Zeit gab es noch nicht einmal Maßstäbe, um Gerüche zu klassifizieren oder
zu erfassen. Nun wollen Wissenschaftler der TU Berlin die Luftqualität von
Innenräumen bewerten und sie dazu mit einer elektronischen Nase
erschnüffeln.

Sie haben in rund 80 Büroräumen ihre

Seite
1 19.211 19.212 19.213 19.214 19.215 19.278