Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Verbesserte Luftqualität im "Schwarzen Dreieck"

Region sucht nach einem neuen Namen

Das "Schwarze Dreieck" im Ländereck Polen, Tschechien und
Deutschland hat einen anderen Namen verdient. Die Luftqualität ist
bedeutend besser als noch vor Jahren. Mit ehrgeizigen Programmen zur
Minderung des Schadstoffausstoßes in Industrie, Verkehr und Haushalten
ist es in Polen, vor allem aber in Tschechien gelungen, in den Jahren 1989
bis 1999 im "Schwarzen Dreieck" die Emissionen für Schwefel um
92 %, für Stickoxid um 80

Elektronische Nasen spüren Umweltgifte auf

Umweltschutz und Altlastenerfassung sind zwei sehr wichtige
Forschungsgebiete der Angewandten Geologie. Um die Schäden vor Ort zu
analysieren, bedarf es ausgefeilter Technologien. Häufig werden die
Forscher durch die räumliche Trennung von Probenentnahme und Analytik vor
große Probleme gestellt. Dank der Entwicklungen der letzten Jahre,
insbesondere im Bereich der Mikroelektronik, ist es inzwischen möglich,
Kleinlabors im Feld zu errichten, die eine differenzierte Erfassung der
Schäden erlauben

Horrende Verkehrsprognosen erfordern moderne Mobilitätskonzepte

BUND mahnt zu Klimaschutz

Berlin (ots) – Eine Neuorientierung der Verkehrspolitik forderte
Angelika Zahrnt, Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz
Deutschland (BUND) heute in Berlin zu Beginn des Mobilitätskongresses
"Wohin fährt Deutschland?". Bei der vom BUND und der
Friedrich-Ebert-Stiftung veranstalteten Tagung sagte Verkehrsminister
Kurt Bodewig, dass die Bundesregierung bis 2015 mit einem
Verkehrswachstum von 20 Prozent im Personenverkehr und mi

Anteil der Getränkeverpackungen am "Littering" mit 20,7 % dreieinhalb Mal höher als bisher angenommen

Umweltministerin Martini argumentiert mit falschen Zahlen

Autobahnen und Kunststoffflaschen nicht berücksichtigt – Ein
"Grünabfallereignis" entspricht 118 Getränkedosen
Der Anteil von Getränkedosen und Einwegflaschen am sogenannten
Littering ist erheblich höher, als bislang angenommen. Zu diesem
Ergebnis kommt eine soeben vorgelegte Stellungnahme des
Witzenhausen-Instituts für Abfall, Umwelt und Energie GmbH.
Seit Monaten argumentieren Gegner des Pflich

Umweltschutz durch weniger Schwermetalle in Industrieabwässern: EU-Projekt METASEP

13 Universitäten, Forschungsinstitute und sieben Industriepartner aus
Europa arbeiten gemeinsam an neuen umweltschützenden und gleichzeitig
kostengünstigen Verfahren, um Schwermetalle aus Industrieabwässern
abzutrennen. Mit über fünf Millionen Mark fördert die EU für drei
Jahre das Projekt, das insgesamt ein Volumen von rund acht Millionen Mark
hat.

Die Universität des Saarlandes hat mit Unterstützung des Saarbrücker
Spin-off-Unternehmens EURICE die Federführung des Gesamtprojekts

Umweltbundesamt engagiert sich für sicheres Chlor-Tanklager in Russland

Deutsch-russisches Expertentreffen im größten russischen Wasserwerk
in Moskau

Industrieunfälle mit Freisetzung des giftigen Schwergases Chlor waren
in den vergangenen Jahren in der Russischen Föderation leider keine
Seltenheit. Sie können nun vermieden werden. Im Sommer des Jahres 2000
initiierte das Umweltbundesamt (UBA) gemeinsam mit der Russischen
Technischen Aufsichtsbehörde ein zweijähriges deutsch-russisches Projekt
zur Sicherheit von Chlorlagern in der Russischen Föderation

Seite
1 894 895 896 897 898 922