Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Fliege als Modell für die Krebs-Forschung

Neues Krebs-Gen entdeckt: Gleiche Funktion in Fliege und Mensch? Mainz (so) – Krebs ist eine Krankheit der Erbsubstanz. Doch es sind noch lange nicht alle Gene bekannt, die im Zusammenhang mit dieser Erkrankung stehen. Auf der Suche nach neuen Krebs-Genen bedienen sich Mainzer Wissenschaftler eines drei Millimeter großen Organismus mit kompaktem Erbgut: der Fruchtfliege Drosophila melanogaster. Kürzlich entdeckte die Mainzer Arbeitsgruppe in der Fliege ein neues Krebs-Gen, das so

Ein neues Protein mit Bedeutung für die Knochen

Beim Knochenwachstum und bei der Heilung von Knochenbrüchen spielt
ein Protein, das von Würzburger Wissenschaftlern charakterisiert wurde,
eine bedeutende Rolle. Für diese Entdeckung erhielten die Forscher den
„Mario Boni Award“. Dieser Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Das Protein, das die Privatdozenten Dr. Norbert Schütze vom Lehrstuhl
für Orthopädie und Dr. Franz Jakob von der Medizinischen Poliklinik der
Universität Würzburg erstmals beschrieben haben, hei

Neue Chancen bei der Behandlung von Lungenkrebs

Jahr für Jahr sterben in Deutschland 35.000 Menschen an Lungenkrebs.
Das auch als Bronchialkarzinom bezeichnete Tumorleiden ist damit mit
Abstand die häufigste krebsbedingte Todesursache überhaupt. Einen
Überblick über den derzeitigen Stand sowie insbesondere auch über neue
Perspektiven der Therapie gibt eine fachübergreifende Medizinertagung, zu
der am 2. und 3. März 2001 rund 500 Teilnehmer aus dem gesamten
Bundesgebiet am Universitätsklinikum Münster erwartet werden.

Kritische Stellungnahme mit Empfehlungen des Wissenschaftsrates

Kritische Stellungnahme mit Empfehlungen des Wissenschaftsrates zu
Bundeseinrichtungen mit Forschungsaufgaben im Gesundheits- und
Verbraucherschutzbereich

Nachdem der Wissenschaftsrat Stellungnahmen zum Bundesinstitut für
gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV), zum
Paul-Ehrlich-Institut (PEI) sowie zum Robert-Koch-Institut (RKI) abgegeben
hat, verabschiedete er am 19. Januar 2001 Empfehlungen zur
Ressortforschung im Gesundheits- und ne

Charité: Bessere Überwachung des Kindes während der Entbindung – Innovatives Gerät erkennt Sauerstoff

An der Charité, wo in der „Klinik für Geburtsmedizin“, (Direktor:
Professor Dr. Joachim Dudenhausen) jährlich rund 3500 Babies zur Welt
kommen, ist eine innovative Technik in Erprobung, die der Hebamme bzw. dem
Geburtshelfer rechtszeitig anzeigt, wenn ein Kind im Laufe des
Geburtsvorganges in Sauerstoffmangelsituationen gerät.
Sauerstoffmangel unter der Geburt kann zu Lähmungen, geistiger
Behinderung und sogar zum Tod des Kindes führen. Zur Zeit geraten in
Deutschland bei r

Keine BSE-Übertragung durch Kindernahrung

Expertenkommission gibt nach Sitzung in Bonn Entwarnung

Von industriell hergestellter Kindernahrung geht nach heutigem
Wissensstand keine Gefahr einer Übertragung der Rinderseuche BSE auf den
Menschen aus. – Zu diesem Ergebnis kommt die Ernährungskommission der
Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin nach ihrer
gestrigen Sitzung mit Industrie- und Behördenvertretern in Bonn. „Bohrende
Fragen“ habe man den Herstellern von Kindernahrung gestellt,

Seite
1 2.148 2.149 2.150 2.151 2.152 2.193