Interdisziplinäre Forschung

Aktuelle Meldungen und Entwicklungen aus fächer- und disziplinenübergreifender Forschung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Mikrosystemforschung, Emotionsforschung, Zukunftsforschung und Stratosphärenforschung.

Was zwischen vier Augen passiert: Sprechstundengespräche an der Hochschule, jetzt als Buch

Erstmals wurden Sprechstundengespräche an der Hochschule erforscht. Die Ergebnisse des RUB-Projekts sind jetzt als Buch erschienen – und zeigen neben didaktischen Verbesserungsmöglichkeiten eben auch das Menschlich-Allzumenschliche in der Begegnung unter vier Augen …
„Ich hab nur ne ganz kurze Frage …“: Sprechstunden von Lehrenden für Studierende sind ein elementarer Bestandteil des universitären Lebens – und jetzt auch erstmals erforscht. Gerade in der Prüfungsvorbereit

Leben mit dem "schwarzen Tod"

Forschungsprojekt zur Seuchenbekämpfung im Mittelalter an der
Universität Münster

Die Pest entvölkerte Mitte des 14. Jahrhunderts ganze Städte Europas
und versetzte die Menschen in apokalyptische Angst. Da es gegen den
Schwarzen Tod kein wirksames Mittel gab, suchten die Menschen seine
Ursache in schlechten Ausdünstungen oder im Zorn Gottes über die
menschliche Verderbtheit. Die Seuche prägte das Lebensgefühl der Menschen
bis weit in die frühe Neuzeit hinein.

15 Mio. DM für neue Forschungsvorhaben im AiF-Initiativprogramm "Zukunftstechnologien"

18 hochinnovative Forschungsprojekte starten ab 1. Oktober im
AiF-Initiativprogramm „Zukunftstechnologien für kleine und mittlere
Unternehmen“ (ZUTECH). Das Bundesministerium für Wirtschaft und
Technologie (BMWi) fördert die Vorhaben mit rund 15 Mio. DM. Nach der
jetzt abgeschlossenen dritten Wettbewerbsrunde unterstützt ZUTECH
insgesamt 47 Projekte mit 31 Mio. DM. An einem Drittel der Vorhaben sind
Forschungsstellen in den neuen Bundesländern beteiligt. Die
Arbeitsgemeinschaft

Lesen und Schreiben in psychischen Krisen

Studie zu neuer psychotherapeutischer Methode an der Universität
Münster

In psychischen Krisen schreiben sich viele Menschen ihre Ängste und
Schmerzen von der Seele oder lesen Bücher, die ihnen Rat und Hoffnung
geben. Viele psychisch Kranke greifen intuitiv zu dieser Form der
Selbsthilfe. Bekannte Beispiele dafür sind Friedrich Hölderlin und
Friedrich Nietzsche. In den USA sind Poesie- und Bibliotherapie anerkannte
Psychotherapiemethoden, in Deutschland dageg

Forschungsinstitut für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Drei Herzzentren und Universität Witten/Herdecke gründen Forschungsverbund Die Herzzentren St. Johannes-Hospital in Dortmund, Osnabrück/Bad Rothenfelde und Wuppertal werden am 13.09.2000 in der Universität Witten/Herdecke ein gemeinsames Institut für molekulare und klinische Forschung auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen gründen. Die Verbindung der drei Herzzentren in einem Wissenschaftsverbund erlaubt klinische und molekulare Studien in einer durch Herz-Kreislauf-Erkra

Schnarchen, schlechter Schlaf und Angst um Arbeitsplatz

Atemstillstand im Schlaf und seine Folgen für das Befinden erforscht

Schlafapnoe ist der medizinische Begriff für den kurzzeitigen
Atemstillstand im Schlaf. Durch solche Stillstände wird die
Sauerstoffversorgung des Körpers und vor allem des Gehirns gestört.
Deutliches Zeichen für eine solche Apnoe ist das Schnarchen, allerdings
ist nicht jedes Schnarchen gleich bedrohlich. Eine Studie von Priv.-Doz.
Dr. Winfried Randerath, Arzt für Lungenheilkunde und Schlaf

Seite
1 302 303 304 305 306 309