Geowissenschaften

Die Geowissenschaften befassen sich grundlegend mit der Erde und spielen eine tragende Rolle für die Energieversorgung wie die allg. Rohstoffversorgung.

Zu den Geowissenschaften gesellen sich Fächer wie Geologie, Geographie, Geoinformatik, Paläontologie, Mineralogie, Petrographie, Kristallographie, Geophysik, Geodäsie, Glaziologie, Kartographie, Photogrammetrie, Meteorologie und Seismologie, Frühwarnsysteme, Erdbebenforschung und Polarforschung.

Wissenschaft unmittelbar erleben

Auricher Schüler forschen gemeinsam mit Wissenschaftlern an Bord der Polarstern Am 23. Januar 2002 beginnt in Punta Arenas in Südchile die Forschungsreise einer Schülergruppe aus Aurich. An Bord des Eisbrechers Polarstern werden die Jugendlichen mit den Wissenschaftlern zusammen arbeiten und hier ihre Facharbeiten erstellen. Damit erreicht die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Alfred-Wegener-Institut und dem Gymnasium Ulricianum in Aurich einen besonderen Höhepunkt. Um wissensch

Nature Bericht: Brandfahndung per Radarsatellit – Holzeinschlag erhöht die Feuergefahr im Regenwald

Das Ergebnis ihrer Untersuchungen ist für die Wissenschaftler alarmierend: Je mehr Bäume in Tropischen Regenwäldern abgeholzt werden, desto größer ist die Gefahr von Waldbränden und den damit verbundenen katastrophalen Schäden für die Umwelt. Die bislang weltweit größten Waldbrände auf Borneo 1997/1998, die mit einer starken Dürre einhergingen, haben dies deutlich belegt. Das ist das Fazit eines Forschungsprojekts, über das Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München in der Zeitsc

Zu Weihnachten auf der Suche nach brennendem Eis

Bohren nach Methanhydrat im Permafrost Kanadas Wissenschaftliches Programm zur Erforschung von Gashydraten Zu Weihnachten auf der Suche nach brennendem Eis Potsdamer Geoforscher verbringen die Weihnachtstage im Permafrost GFZ Potsdam – Rund zehntausend Kilometer von zu Hause entfernt verbringen Professor Michael Weber und ein Wissenschaftlerteam vom GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ) die Weihnachtsfeiertage bei klirrender Kälte im äußersten Nordwesten Kanadas. Der Grund dafür: b

Saurierausgrabung in Texas geplant

Sie heißen „Klapperschlangen-Canyon“ (Rattle Snake Canyon) oder „Bachlauf der Dornbüsche“ (Briar Creek), und sie beherbergen einen riesigen Schatz uralter Wirbeltier-Fossilien: Die Grabungsstätten im nordtexanischen Archer County. In den letzten 30 Jahren sind die Fundstellen kaum erforscht worden; selbst eine detailgenaue Kartierung steht noch aus. Wissenschaftler der Universität Bonn planen, die Fossilfundstellen genauer unter die Lupe zu nehmen, und hoffen auch auf spektakuläre Neufunde. Doch

Das Jahr 2002 ist das "Jahr der Geowissenschaften"

Bundesforschungsministerin Bulmahn zieht positive Bilanz zum „Jahr der Lebenswissenschaften“ Im Rahmen der Initiative „Wissenschaft im Dialog“ wird im kommenden Jahr bundesweit das „Jahr der Geowissenschaften“ stattfinden. Das kündigten heute bei einer gemeinsamen Pressekonferenz Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn und der Vorsitzende der Initiative „Wissenschaft im Dialog“, Joachim Treusch, in Berlin an. Mit dem „Jahr der Geowissenschaften“, in dem der Planet Erde im Mittelpunkt

Neuer Bildband über Namibia erschienen

Überraschende Dinge erfährt der Leser des Buches „Namibia – Eine Landschaftskunde in Bildern“, das jetzt in den Buchhandel gekommen ist. Zum Beispiel, dass in einer Epoche der Erdgeschichte, als die Landmassen der Südhalbkugel noch den „Superkontinent“ Gondwana bildeten, manche der heute wüstenhaften Täler Namibias von Gletschern erfüllt waren; oder dass die Fahrt im ausgetrockneten Bett des Swakop-Flusses durch die Reste eines uralten Gebirges führt, das Wind und Wasser in Jahrmillionen abgetragen

Seite
1 703 704 705 706 707 720