Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltwirtschaft verliert an Schwung, bleibt aber auf Wachstumskurs

08.10.2008
>>Auch wenn sich die Perspektiven fuer die Weltwirtschaft in den letzten Monaten merklich eingetruebt haben, ist eine globale Rezession nach wie vor nicht zu befuerchten<<, erklaerte Prof. Dr. Manfred Weber, Geschaeftsfuehrender Vorstand des Bankenverbandes, anlaesslich der Vorstellung des Konjunkturberichts fuer den Monat Oktober, der im Vorfeld der Jahrestagung des Internationalen Waehrungsfonds und der Weltbank die weltwirtschaftliche Lage zum Schwerpunkt hat.

Mit den unguenstigeren Aussichten fuer die Weltkonjunktur seien inzwischen viele Rohstoffpreise – insbesondere die Oelpreise – merklich gesunken.

>>Der weltweite Inflationsdruck sollte dadurch in den kommenden Monaten
deutlich nachlassen, was zu einer Bodenbildung der Weltwirtschaft Anfang des kommenden Jahres fuehren duerfte
Weber: >>Sie sollten dazu beitragen, dass es nicht zu einer Ausweitung der Krise mit abrupten realwirtschaftlichen Folgen kommt. Die Stuetzungsmassnahmen sind ein wichtiger Beitrag, um Vertrauen in den Bankensektor herzustellen, wieder geordnete Verhaeltnisse an den Finanzmaerkten zu erreichen und somit auch die Rahmenbedingungen fuer die Realwirtschaft zu stabilisieren.

Der konjunkturelle Aufschwung in Deutschland hat laut Weber im Fruehjahr dieses Jahres ein Ende gefunden. Verantwortlich dafuer sei das Zusammentreffen mehrerer Belastungsfaktoren: der hohe Euro-Kurs, die geringere Nachfrage wichtiger Handelspartner, der kraeftig gestiegene Rohoelpreis sowie die hohe Inflationsrate. Die konjunkturellen Fruehindikatoren liessen fuer das zweite Halbjahr 2008 kaum mehr als eine wirtschaftliche Stagnation erwarten. Eine noch schlechtere Entwicklung werde aber durch den inzwischen einsetzenden Rueckgang der Inflationsrate verhindert.

Die wirtschaftlichen Ausgangsbedingungen fuer 2009 bewertet Weber vor diesem Hintergrund als bescheiden. >>Allerdings darf nicht uebersehen werden, dass sich in den letzten Jahren die Rahmenbedingungen fuer den Arbeitsmarkt und fuer viele Unternehmen in Deutschland deutlich verbessert haben. Dadurch bestehen gute Chancen, dass die deutsche Wirtschaft im Verlauf des kommenden Jahres recht zuegig von einer allmaehlichen Wiederbelebung der weltweiten Konjunktur profitiert und diese Impulse auch recht zuegig auf die Binnenwirtschaft ausstrahlen.

Voraussetzung dafuer sei aber, dass in der Wirtschafts- und Finanzpolitik am eingeschlagenen Reformkurs festgehalten werde und es zu situationsgerechten Lohnabschluessen komme. Gleichwohl sei fuer das gesamte Jahr 2009 inzwischen nur noch ein Wirtschaftswachstum von rund 1/2 Prozent zu erwarten.

Pressekontakt:
Bundesverband deutscher Banken
Presse und Kommunikation
Burgstr. 28
10178 Berlin
Telefon (0 30) 16 63 - 12 01 / - 12 02
Telefax (0 30) 16 63 - 12 99
Mailto:Pressestelle@bdb.de

| Bankenverband
Weitere Informationen:
http://www.bankenverband.de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung