Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trendwende bei Kreditzugang

13.10.2010
- Entspannung in der Unternehmensfinanzierung
- Investitionspläne werden nur noch selten gekürzt oder gestrichen
- Nur noch geringe Probleme beim Zugang zu Kreditversicherungen

Bei der Finanzierung der Unternehmen in Deutschland ist eine Trendwende erkennbar. Die Bedingungen bei der Kreditfinanzierung haben sich deutlich entspannt und die Zuversicht ist sehr hoch, dass sich dies fortsetzt.

Die Blitzbefragung der KfW Bankengruppe unter den Finanzierungsexperten der führenden Wirtschaftsverbände hat ergeben, dass der Zugang zu Investitionskrediten im Sommer 2010 nicht mehr schwieriger geworden ist. Noch im Dezember 2009 hatten 44 % der Befragten von einer weiteren Verschlechterung der Situation berichtet.

Die weit überwiegende Mehrheit beurteilt die Finanzierungsbedingungen somit inzwischen als stabil. 83 % der Befragten berichten, dass diese sich in den vergangenen Monaten nicht verändert hätten. Zugleich gibt es - anders als in den beiden vorangegangenen Befragungen im Dezember 2009 und April 2010 - auch wieder Optimisten, die von einem verbesserten Kreditzugang sprechen.

So stellt knapp ein Fünftel der Befragten bereits wieder eine Verbesserung fest und auch für die nächsten drei Monate wird von einer weiteren positiven Entwicklung ausgegangen. Außerdem wurde auch nur noch vereinzelt berichtet, dass Unternehmen ihre Investitionspläne gekürzt oder ganz gestrichen haben.

Erstmals seit Beginn der Befragungen im Januar 2009 hat sich auch die Situation beim Zugang zu Kreditversicherungen deutlich verbessert. Haben bislang immer über 80 % der Verbandsexperten von Schwierigkeiten bei der Nutzung von Kreditversicherungen berichtet, so waren es in der aktuellen Befragung lediglich noch 14 %.

Trotz dieser insgesamt sehr positiven Entwicklung berichtete ein Teil der befragten Experten noch von partiellen Schwierigkeiten - insbesondere im Bereich der Sicherheiten. Nur wenige äußern weiterhin die Befürchtung, dass es bei einem Anziehen der Kreditnachfrage im Aufschwung zu größeren Finanzierungsproblemen kommen könnte.

Der Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe, Dr. Norbert Irsch: "Eine vollständige Entwarnung in der Unternehmensfinanzierung wäre verfrüht, aber insgesamt sprechen alle Anzeichen dafür, dass von einer ausreichenden allgemeinen Kreditversorgung der Unternehmen ausgegangen werden kann. Eine flächendeckende Kreditklemme ist unwahrscheinlich geworden."

Der Bericht KfW-Blitzbefragung: "Entspannung in der Unternehmensfinanzierung" ist unter www.kfw.de in der Kategorie "Research" abrufbar.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie