Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse unterstützt Marktinnovation durch Beteiligung an GMEX Group

24.10.2013
Die Deutsche Börse AG hat heute den Kauf eines Minderheitsanteils an der Global Markets Exchange Group International LLP ("GMEX Group") bekannt gegeben.

Das Unternehmen zahlt einen einstelligen Millionenbetrag in Britischen Pfund für die Anteile. GMEX Group ist eine in London ansässige Unternehmensgruppe, die unter anderem eine Börse betreibt und sich auf die Einführung einer Reihe neuer Produkte konzentriert.

Dazu gehören eigene Zinsswaps Futures und Derivateindizes. Zudem stehen Geschäftsbeziehungen zu Börsen in Schwellenländern im Fokus, für die Handelstechnologie für die verschiedensten Wertpapierklassen zum Einsatz kommt.

Mit dem Kauf der Anteile unterstützt die Deutsche Börse neue Produktkonzepte, von denen einige es den Unternehmen ermöglichen werden, Kapitalkosten und Kosten für Sicherheitsleistungen zu reduzieren.

"Die Beteiligung an der GMEX Group unterstreicht unseren Fokus, mit Innovationen die Integrität und Sicherheit von Kapitalmärkten zu unterstützen - das ist auch der Wunsch des Endkunden im Kapitalmarkt, dem das innovative Geschäftsmodell der GMEX Group Rechnung trägt. Darüber hinaus erweitert die Partnerschaft unsere Positionierung bei neuen Produkten, einschließlich einzigartiger Zinsswap Futures und der Entwicklung von neuen Marktsegmenten für eine Vielzahl von Marktteilnehmern in bestehenden und aufstrebenden Märkten", sagte Andreas Preuß, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Gruppe Deutsche Börse und Vorstandsvorsitzender von Eurex.

"Wir sind über alle Maßen erfreut über die Beteiligung eines strategisch so wichtigen, weltweit tätigen Börsenbetreibers und sehen dies als klare Bestätigung unserer Vision und unseres Geschäftsmodells, ohne dabei unsere Unabhängigkeit zu verlieren. Wir freuen uns auf den umfassenden Beitrag der Gruppe Deutsche Börse, der dazu dienen wird, die Ausrichtung unserer neuen Börse zum Nutzen von Derivatehändlern und Endkunden auf der ganzen Welt zu verbessern. Das globale regulatorische Umfeld entwickelt sich schnell und wir beabsichtigen, die GMEX Group als einen der agilsten und fähigsten Dienstleister in diesem Umfeld zu etablieren", sagte Hirander Misra, Vorstandsvorsitzender der GMEX Group.

Kontakt:
Deutsche Börse:
Frank Herkenhoff,
Telefon: +49-(0) 69-2 11-1 15 00,
frank.herkenhoff@deutsche-boerse.com
GMEX Group:
Melanie Budden,
The Realization Group,
Telefon: +44 (0) 7974 937 970
E-mail: melanie.budden@therealizationgroup.com
Über die Gruppe Deutsche Börse
Die Gruppe Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die Finanzbranche mit Produkten und Dienstleistungsangeboten für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Prozesskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Darüber hinaus umfasst das Angebotsspektrum der Deutschen Börse Marktdaten und Indizes sowie Dienstleistungen für die Entwicklung und den Betrieb von IT-Systemen.

Die wichtigsten Märkte der Gruppe sind die Frankfurter Wertpapierbörse (Xetra), eine der größten europäischen Wertpapierbörsen, und Eurex Exchange, einer der größten Terminmärkte weltweit.

Zur Gruppe Deutsche Börse zählen die Deutsche Börse AG, ein DAX-Unternehmen, sowie ihre hundertprozentigen Tochtergesellschaften Clearstream International S.A. und Eurex Zürich AG. Zur Produktpalette von Eurex gehören die International Securities Exchange (ISE, eine der führenden US-Optionsbörsen), die European Energy Exchange (EEX) sowie die ECNs Eurex Repo und Eurex Bonds, die das Angebot von Eurex im Handel mit Repos und Anleihen abrunden. Die Geschäftsaktivitäten im Bereich Kassamarkt und Marktdaten werden als Geschäftsbereiche der Deutsche Börse AG geführt.

Über GMEX Group
Die GMEX Group ging im August mit den Bereichen Börsenberatung, Technology und Indexgeschäft an den Start und erwartet die Zulassung der britischen Aufsichtsbehörde (”FCA”) für das Betreiben einer multilateralen Handelsplattform (MTF). Die Zulassung wird den Handel mit dem Constant Maturity Futures (“CMF”) ermöglichen, der entwickelt wurde, um die Komplikationen anzugehen, die bei herkömmlichen, quartalsweise (März, Juni, September und Dezember) auslaufenden Future-Kontrakten bestehen.
Global Markets Exchange Group International LLP ist eine Gruppe von Unternehmen, die ethische, nachhaltige und innovative Lösungen für das neue Zeitalter der weltweiten Finanzmärkte bieten. Im Einzelnen geht es um:
- Starten und Betreiben von kostengünstigen Börsen für den Handel mit Kassamarktpapieren, Schuldtiteln, Währungen, Derivaten und Rohstoffen in entwickelten und aufstrebenden Märkten
- Entwickeln von daraus abgeleiteten neuen Markt- und Produktindizes
- Zusammenschließen von Börsen untereinander und zum GMX MTF in London wodurch eine weltweites Liquiditätsnetzwerk entsteht
- Handeln von Produkten der Partnerbörsen bei GMEX in London und GMEX-Produkten bei den Partnerbörsen, basierend auf einem Gewinnbeteiligungsmodel
- Geschäftsentwicklung, um die Liquidität von Produkten der Partnerbörsen zu erhöhen
- Beraten beim Thema Börsenstrategie, Produktentwicklung, Verrechnung und Regulation

- Bereitstellen von Plattform-Technologie

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.gmex-group.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index setzt Anstieg fort
22.06.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung legt weiter zu
29.05.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie