Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Empower Deutschland: Mit Innovation zu neuer Stärke

04.10.2007
Innovation ist der Schlüssel zu mehr Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland und im Saarland.

Wenn mehr Ideen aus der Forschung in Produkte umgesetzt werden, wenn mehr innovative Unternehmen international erfolgreich werden, wenn die Politik die Strukturen beginnend in den Schulen, Hochschulen und der Verwaltung wirksam ausrichtet, können die Kettenwirkungen ihre Kraft entfalten und die Entwicklung des Standortes nachhaltig stärken.

Mit der Botschaft „Mit Innovation zu neuer Stärke“ zeigt das Saarland, dass es mit seiner Innovationsstrategie richtig liegt und im Standortwettbewerb der Länder aufholt. Nicht umsonst wurde das Saarland 2006 bereits zum zweiten Mal für die stärkste wirtschaftliche Dynamik mit dem ersten Platz im Leistungsvergleich der deutschen Länder ausgezeichnet. Der Kongress „Empower Deutschland – Mit Innovation zu neuer Stärke“ soll den Besuchern diese Entwicklung spürbar vermitteln. Er wird Antworten darauf geben, wie in Deutschland und im Saarland mehr gute Ideen zur Entfaltung kommen können und wie Wirtschaft, Forschung und Politik dies gezielt unterstützen können.

Renommierte Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren über Trends und Strategien der Zukunft. Die neue Innovationsstrategie 2.0, die die Landesregierung derzeit mit über 100 Experten aus jungen und etablierten Unternehmen, aus den Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie von Kammern, Verbänden und Banken erarbeitet, wird am Kongresstag erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

... mehr zu:
»Innovationsstrategie

Die Referenten:

Esko Aho,
Premierminister von Finnland a.D.
Thomas Christian Buchbinder,
Landesbank Saar
Prof. Dr. Ulrich Buller,
Fraunhofer-Gesellschaft
Prof. Dr. Wolfgang Cornetz,
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Mathias Dieter,
Hydac Technology GmbH
Volker Giersch, IHK Saarland
Dr. Wolfgang Kraemer, IMC AG
Prof. Dr. Edward Krubasik, ORGALIME
Prof. Dr. Volker Linneweber,
Universität des Saarlandes
Peter Müller,
Ministerpräsident des Saarlandes
Joachim Rippel,
Minister für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, IDS Scheer AG
Prof. Dr. Peter Strohschneider, Wissenschaftsrat
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, DFKI
Ralf Zastrau, Nanogate AG

In der Begleitausstellung „Empower Science – Geniales Saarland“ können die Besucher erfolgreiche innovative saarländische Erfindungen, Technologien und Produkte aus den Bereichen Automotive, Informationstechnologie, Nano- und Biotechnologie, Innovative Produktion, Energie, Logistik, Health Care und Maschinenbau erleben und kennen lernen. Parallel dazu ist Gelegenheit, die Ausstellung des IT-Tags der ZPT zu besuchen, die zeitgleich stattfinden wird.

Kommen auch Sie zu „Empower Deutschland“ am 13. November 2007 in die Congresshalle nach Saarbrücken. Wir laden Sie dazu herzlich ein.

Anmeldung und Programm zu Empower Deutschland unter: www.empower-deutschland.de

Kontakt:
Helga Hansen
Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft
Franz-Josef-Röder Straße 17
66119 Saarbrücken
Telefon: 06 81/5 01-14 12

Helga Hansen | Innovationseinblicke Saarland
Weitere Informationen:
http://www.empower-deutschland.de
http://www.innovation.saarland.de

Weitere Berichte zu: Innovationsstrategie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie